Gästebuch - Erfahrungen

08.06.2019, 19:46 Uhr

We are a supplier of aids in Norway that are interested in GanyMed crutches. Is it possible that we can buy from you at the purchase price and that we sell on to company / private persons in Norway? Or do you have an agreement with another supplier in Norway? Anyway, we are grateful for the information you can give us. Have a good weekend Best Regards Siw Iren Attia Farmatek Shop AS Kompveien 2668 1940 Bjørkelangen NORWAY
mehr...
25.04.2019, 19:21 Uhr

Leider ist die "C-Schale" bei Sturz auf den Asphalt der Strasse gebrochen, gibt es Ersatzteile? Ich bin mit den Unterarmstüzen über dem Arm eine ganze Weile gut (Elektro-) Rad gefahren und nun um eine kleine Erfahrung reicher.. Kennen Sie eigentlich geignete Halterungen, die am Rahmen bzw, Streben des Gepäckträgerseines Aufrechten E-Bikes passen würden? Ich sehe manchmal Fotos, aber nie etwas im Handel dazu. Danke.
mehr...
10.04.2019, 17:00 Uhr

Liebe Frau Ostertag, Ich verwende nun ihre Ganymed Krücken seit dem 6.3. nach einer Kreuzband Ruptur. Anfangs waren sie noch von einem Verwandten geliehen. Am 13.3. bekam ich dann meine eigenen Benchmark. Ich bin sehr zufrieden mit der Funktion und Gebrauch Ihrer Ganymed Krücken. Das Laufen fällt sehr viel leichter und ermüdungsfreier wie bei handelsüblichen Krücken. Es gibt keinerlei Verspannungen oder Ähnliches im Schulter, Arm oder HWS Bereich. Einen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch. Wenn an der Unterseite der Handauflagen ebenso eine gummierte Einlage wäre wie an der Oberseite würden erstens die Krücken auf noch mehr Oberflächen rutschfrei und ausgependelt hängen bleiben und zudem die Möbeloberflächen geschont. Momentan behelf ich mir mit zwei Gummibändern die ich am Griff angebracht habe. Damit rutschen die Krücken nicht so leicht ab. Überall wird man auf diese Ganymed Krücken angesprochen. Was mich immer verwundert ist, dass auch in Fachkreisen ( Ärzte, Klinikpersonal, Physiotherapeuten etc.) die Ganymed nicht wirklich bekannt sind. Eigentlich schade.
mehr...
02.03.2019, 13:39 Uhr

Sehr geehrtes Ganymed-Team, seit ca 25 Jahren habe ich nun schon diese tollen Unterarmstützen und bin immer noch hoch zufrieden. Es war mal wieder höchste Zeit für ein paar neue. Da ich keine Lust hatte mit der Krankenkasse zu diskutieren habe ich diese schönen neuen selbst gekauft. Die Lieferung hat gerade mal 3 Tage gedauert und ich durfte sie in den Händen halten. Das nenne ich mal Service. Leider hatte ich ein Problem mit den Füßen der Stützen. Einen Anruf und 24 h später war das Problem durch Zusendung neuer Füße gelöst. Ich möchte mich für Ihre schnelle und sehr freundliche Lösung ganz herzlich bedanken. Für Alle die noch unschlüssig sind, ihr werdet sie nicht mehr hergeben wollen. Einmal Ganymed, für immer Ganymed. Herzliche Grüße aus Leipzig
mehr...
 
20.02.2018, 14:53 Uhr

Hallo, liebes Ganymed-Team! Vorweg erst noch mal DANKE! :-) Als Bechterewpatient mit starker Kyphose bin ich bei Kurzstrecken auf Krücken und bei längeren Wegen auf den Rollator angewiesen. Ich habe gerade meinen ersten längeren Weg ohne Rollator nur mit meinen neuen Ganymeds zurückgelegt und bin nichtmal extrem gerädert. Durch die veränderte Geometrie stehe ich wesentlich aufrechter und kann das laufen auch genießen, ohne ständig auf jeden Schritt achten zu müssen und im Wesentlichen den Fußboden zu beobachten! Ich fühle mich deutlich "stabiler" unterwegs. Selbst stehenbleiben wird angenehmer, weil die Ganymeds mir durch die vorverlegte Position mehr Sicherheit beim anlehnen bieten! Nebenbei muß ich bei meiner Nebentätigkeit als Organist nicht immer die Krücken verschämt hinter der Orgelbank verstecken, sondern hänge meine neuen Schmuckstücke voller Stolz direkt an den Spieltisch. Kein Gebücke mehr nach dem Orgeleinsatz. Ich bin mehr als froh, daß ich meiner inneren Eingebung gefolgt bin und den Eigentümer der Ganymeds, die ich probieren durfte, angesprochen habe. Ich habe meine eigenen jetzt genau einen halben Tag und bin schon schwer verliebt in meine "Neuen"! LG aus Bocholt Burkhard Terhart
mehr...
29.01.2018, 17:01 Uhr

gehe seit mai 2014 mit den stützen bin begeistert ganz wunderbar!!
mehr...
17.11.2017, 16:07 Uhr

nach der tep-hüft-op im krankenhaus ist dir langweilig, googlest "KRÜCKEN" und es kommen nix ala eben kassenkrücken-hersteller/anbieter/verleiher. du wechselst zu einem patientenforum. dort fällt der name GANYMED. du googlest und erscheinen hunderte von eismonde, jupiters, mystiken bis fast zuspät dazwischen ein ausschnittbild einer ganymed-krücke auftaucht. klickst sie an und willst sofort online bestellen, checkst zur sicherheit noch, wer denn hinter diesem design, dieser firma steckt, fällst fast aus dem krankenbett. dazu noch die fotos von den diversen designpreisverleihungen mit ihr, greifst zum telefon und landest in den 80er/90er. cut. 4 wochen krückte ich ganymedc3adsch durch die reha im medical park bad wiessee. form follows function? okay! mich jedoch juckte nur das design, das statement.jetzt fehlen für die winter nur noch spikes und griffheizung. gestern habe ich sie nach 4 wochen gebrauch in die ecke verbannt und stabilisiere zur sicherheit mein gerüst mit zwei leki-stöcken, bis mein leichtes hinken demnächst auch verschwunden ist. die fragen nach kosten, nach händlern, nach gebrauchswert, nach rezepteinreichungen waren mir wurscht. nimmt man die kosten für op / kh / reha etc. zusammen, dann sind die ganymeds-euros mein privater blumenstrauss.
mehr...
28.10.2017, 19:23 Uhr

Sehr geehrte Frau Ostertag, obwohl Sie bereits mit Lob und Anerkennung überschüttet sind, muss ich Ihnen einfach meine Hochachtung zu Konstruktion und Gestaltung Ihrer "GANYMEDS" aussprechen. Es begeistert mich, dass Sie aus einer hässlichen Krücke einen solch schönen Gebrauchsgegenstand gemacht haben. Er ist ein Schmuck in der Hand jedes Gealterten oder Behinderten. Dass darüber hinaus aufgrund der außergewöhnlichen Form das Gehen ganz bedeutend erleichtert wird ist einfach genial. Danke dafür, dass Sie nicht die Mühe gescheut haben, Ihre Ideen umzusetzen. Mit herzlichen Grüßen von der Nordsee. Edzard Sternsdorff
mehr...
 
12.10.2017, 14:00 Uhr

Geschätztes Ganymed Team! Am 07. März 2015 sah ich in Basel kurz die Ausstellung zum Red Dot Award. Ich sah dabei die prämierten Krankenstöcke. Wiederholt klagte meine Mutter über Schmerzen, welche ihr die herkömmlichen Krankenstöcke bereiteten. Zum Glück fand ich im Internet eure Produkte wieder! Zuerst war die Reaktion meiner Mutter verhalten. Jetzt, scheint es mir, nimmt sie diese überall mit - auch ins Ausland. An die neidischen Blicke von anderen Betroffenen habe ich mich schon gewöhnt. Hoffe, dass ich diese bald in der Schweiz und in anderen Ländern vertreiben kann! Freundliche Grüsse: B. Puder
mehr...
22.08.2017, 10:56 Uhr

Hallo! Ich liebe diese Krücken, hatte auch die erste Variante die etwas schwerer war aber dafür auch besser auf der Schulter hängenblieb. Die derzeitigen haben meiner Meinung nach nur ein "Problem" ich verliere immer wieder das oberste teil.. es rastet nicht perfekt ein.. meiner Meinung wäre es besser es wäre aus einem Stück. Gibt es auch eine weiterentwicklung dieser Krücken in nächster Zeit ..? ich denke etwas schwerer und das Oberteil oben fix.. dann wären sie für mich perfekt. mfg aus österrreich
mehr...
07.06.2017, 11:11 Uhr

Soweit ich nun seit ein paar Tagen meine neuen Ganymed Stützen habe bin ich etwas ratlos wie rum ich die Griffe richtig anfasse. Da keine Rechts/Links angaben an den Stützen sind noch in der Bedienungsanleitung oder auf der Webseite ein Hinweis davon gegeben wird. Intuitiv würde ich sagen dass die herausragende "Lippe" nach innen, als zur Körperseite hin ragen muss. Allerdings bin ich mir etwas unsicher. Bitte helfen sie mir die Stützen richtig zu verwenden um meine Hände vor unnötigen Strapazen/Druckstellen zu schützen. mit bestem Dank Scarlett
mehr...
29.05.2017, 15:20 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, ich benutze schon seit mehr als 10 Jahren täglich die Ganymed-Stützen und bin bis jetzt sehr zufrieden. Über die Jahre habe ich natürlich mehrmals ein neues paar Stützen erworben und hatte damit noch nie Probleme und war immer sehr zufrieden. Der Benutzungskomfort ist einfach einmalig. Im besonderen wenn man die Stützen täglich benutzen darf (muss). Anfang letzten Jahr wollte ich mal wieder meine abgenutzt Stützen durch neue ersetzen und konnte mit Freude feststellen das es ein neues Modell gibt.Welches ich auch gleich, wie schon die Jahr davor, bei meinem Sanitätshaus orderte. Nachdem mir der Wareneingang mitgeteilt wurde eilte ich sofort zur Abholung und musste leider feststellen das beim Transport eine Unterarmschale gab gebrochen war. Alles kein Problem also Retoure. Kurze Zeit später wurde mir mitgeteilt das es Materialprobleme mit den Stützen gibt und die Nachlieferung einige Zeit dauern würde. Mit der Frage ob ich warten möchte oder andere Stützen erwerben möchte. Natürlich wollte ich warten. Mein Warten wurde dann auch im August letzten mit dem Erhalt des neuen Modell belohnt. Ich war begeistert von dem Gewichtsunterschied zum alten Modell und dem Dämpfungsverhalten der neuen Füße. Leider währte meine Freude nur bis zum Dezember letzten Jahres da zerbrach wieder eine Unterarmschale an meiner Stütze. Kein Problem dachte ich mir es ist kein halbes Jahr seit dem Kauf vergangen. Sofort zu Sanitätshaus. Diese sandten die Stütze sofort ein. So weit alles gut. Leiter tat sich dann bis zum Februar diesen Jahres nichts mehr. Ich hatte aber zum Glück noch meine alten Ganymed-Stützen (bei welchen seit 10 Jahren NIE die Unterarmschale gebrochen ist). Auf meine Nachfrage bei meinem Sanitätshaus wurden diese aktiv und Fragten nach. Das Ergebnis war das ich eine instand gesetzte Stütze erhielt und mir das Sanitätshaus auch den Schriftverkehr mit Ihrer Firma zeigten. In welchen in einem sehr merkwürdigen Ton unter anderem Mir vorgeworfen wurde die Stütze vorsätzlich zerstört zu haben und die Stütze nur aus Kulanz repariert wurde. Man beachte das die Stütze in den ersten 6 Monaten nach kauf eine Fehler zeigte. Ich kann nur sagen das hier dann nach deutschem Recht nicht von Kulanz zu reden ist. Im besonderem wenn man nicht mal mit dem Verursache gesprochen hat. Aber das nur am Rande. Jedenfalls war das Verhalten des Mitarbeiters meinem Sanitätshaus gegenüber, nach deren Aussage, der maßen unter der Gürtellinie das sich jetzt das Sanitätshaus weigert weiter diese Stützen anzubieten. Bei der e2809eKulanzreparature2809c wurde auch festgestellt, das auch schriftlich an das Sanitätshaus, das der Fuß abgenutzt ist. Ich benötige daher einen neuen Fuß und weiterhin ist mittlerweile, durch die tägliche Benutzung, auch das Kork-Handteil verschlissen und reißt. Nun meine Frage wo bekomme ich dieses Kork-Handteil als Ersatzteil. Die Füße kann ich hier im Onlineshop bestellen jedoch nicht das Handteil. Weiterhin wäre für mich interessant wo ich in Zukunft e2809eneuee2809c Ganymed-Stützen per Rezept erwerben kann. Mir geht es im Besonderem um die Versorgung in der Stadt Dresden. Mit freundlichen Grüßen Herr Kosche
mehr...
 
22.05.2017, 18:30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, die Gehhilfe Ganymed ist wirklich super. Meine Frau hat, seitdem Sie diese benützt, wesentlich weniger Beschwerden an Händen und Hüfte. Enttäuscht bin ich nur von den Händlern hier vor Ort, weil diese alle keine Ahnung hatten von Ihren Gehhilfen. Die kennen alle nur die Kassenkrücken.... Weiterbildung fällt bei allen, auch bei den großen Rehafirmen, wohl total aus wegen Reichtums. Ihr Produkt ist wirklich sehr gut! Gibt es für diese Gehhilfe auch eine Halterung, z.B für die Wand o.ä.? Herzlichen Gruß Johann Renner Regensburg
mehr...
08.05.2017, 10:29 Uhr

Schnelle Lieferung meiner GANYMED Masterpiece über Sanitätshaus ROSSMÜLLER, RosenheimSehr geehrte Frau Ostertag, Ihr einzigartiges design der GANYMED (masterpiece) hat mir wirklich sofort vom Bild her überaus gefallen. Seit 5.5.2017 freue ich mich jeden Tag über die sehr angenehme Handhabung damit. Schon am Samstag den 6.5. wurde ich in der Stadt beim Einkaufen von einem "Kassen-Krücken-Patienten" angesprochen, der sich mit seinem Arzt in Verbindung setzen will! Aber etwas gefällt mir etwas weniger: Gleich unter "Start" (Ihrer wirklich beachtlich professionellen Internetseiten) schreiben Sie: " Die neueste GANYMED-Generation besticht durch ihr bionisches Design, wodurch sie mit ihren knapp 500g die leichtesten* Gehhilfen weltweit sind ". *(..sicher zu den leichtesten...zählen..) 1.) Es ist prinzipiell falsch, genaue, unzutreffende Zahlen zu nennen, wenn es sich vermeiden lässt. 2.) "Knapp 500g" werden hier aber de facto um einen 2-stelligen Prozentsatz überschritten, schlecht! Mit freundlichen Grüssen aus Rosenheim gez. Ulrich Lötzsch
mehr...
10.12.2016, 19:08 Uhr

Da ich mit 72 Jahren 3 Ersatz Gelenke, und schwerer Ahtrose wie WS Probleme nie mehr ohne Stützten gehen kann bin ich sehr dankbar für Ihre tollen Gehilfen. Um so enttäuschter bin ich das Sie mir nach der Bestellung neuer Füße, eine E-Mail in Englisch senden. Wir sind doch hier in Deutschland, es ist ein deutsches Produkt warum dann Englisch? ich kann kein Englisch muß ich deshalb auf die Füße verzichten. Da wäre ich aber sehr enttäuscht bitte um Hilfe. Frau Elisabeth Schyschke
mehr...
15.11.2016, 19:59 Uhr

Sehr geehrte Frau Ostertag, nach einem schweren Bergunfall 10/2012 an der Zugspitze bin ich inkomplett querschnittgelähmt.Ich wurde 3 Monate in der BGU Murnau Querschnittklinik mehrmals operiert, die gebrochene Wirbelsäule mit einem internen Fixateur versorgt und das linke gebrochene Sprunggelenk und Unterschenkel wurde mit einem Tibiannagel versteift. Nach 3 Monaten wurde ich im Rollstuhl mit Vakupedschuh links mit Belastungslimit von 10 kg in das Querschnittgelähmten-Zentrum der Klinik BAVARIA in 01731 Kreischa zur REHA entlassen. Die Gehhilfen GANYMED wurden mir vom Leiter der Abt. Physiotherapie in Absprache mit der Oberärztin Frau Dr.med.K.Anders des Querschnittgelähmten-Zentrums und meiner KK (Techniker KK)zur Verfügung gestellt, weil die Benutzung der herkömmlichen Gehhilfen starke Schwellungen an beiden Handgelenken und sehr starke Schmerzen im Bereich des internen Fixateurs an der WS und am versteiften linken Bein und Fuß verursachten. Beim Versuch alternativ mit den GANYMED Gehhilfen zu trainieren, reduzierten sich die Schmerzen und Schwellungen signifikant, auch Koordination, Gleichgewicht und Wahrnehmung besserten sich. Nach 3 Monaten konnte ich die Klinik ohne Rollstuhl, aber mit den GANYMED Gehhilfen verlassen! Ich bin so froh, daß ich wieder ein Stück "Normalität" und Lebensqualität zurückerobern konnte, ich trainiere jeden Tag sehr hart, um die noch "ansprechbaren" Muskeln zu fordern, die Gehhilfen geben mir Sicherheit, ich kann mich wieder selbst versorgen und brauche keine fremde Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nach 4 Jahren täglichen Gebrauchs sind die "Füße" stark abgenutzt. Jedoch war kein Sanitätshaus von Fulda bis Frankfurt in der Lage, mir "Ersatzfüße" oder auch neue GANYMED-Gehhilfen zu liefern und so war es sehr hilfreich, auf Ihrer Webside im Internet einen potentiellen Ansprechpartner zu finden und auch Hinweise über die Bezugsmöglichkeiten. Innerhalb weniger Tage konnten Sie mir die "Ersatzfüße" schicken, ich bin Ihnen sehr dankbar für den Service, der einmalig ist, die ausgesuchte Qualität und Oberflächenbehandlung und nicht zuletzt die innovative Formgebung unter Beachtung bionischer Parameter, die letztendlich primär eine Schmerzreduzierung, aber auch ein flüssigeres, sichereres Gangbild bei mir ermöglichten. Herzlichen Dank! Ruth Wolf
mehr...
 
07.07.2016, 15:30 Uhr

Hab die Gehilfen nun seit 2 Wochen zuhause und seit 3 Tagen, seit der Knie-OP im Einsatz! Bin sehr zufrieden! Total leicht und sehr angenehm in der Handhabung! Ich kann meinen "Vorschreibern" nur beipflichten, jeder reagiert interessiert und erstaunt. Dem Kundenservice kann ich auch nur positives Feedback geben. Rezept analog dem Rezeptvorschlag auf der Homepage vom Doktor ausstellen lassen und ab in den Sanitätshandel! Erst sind "komische" Blicke des Personals vorprogrammiert! Aber nach Abklärung mit der Krankenkasse überhaupt kein Problem! Nach erfolgter Zuzahlung gehören die "geilen" Gehilfen einem und schon kann es losgehen! ;) Ich empfehle sie jedem, der Gehilfen benötigt, UND pfeift auf die paar Kröten, die man mehr investiert, die sind es wirklich wert! Liebe Grüße Michael Wittmann
mehr...
01.06.2016, 17:34 Uhr

Ich benutzte vor drei Jahren die 'normalen üblichen' Gehilfen für über ein Jahr und benutze nun seit ca 3 Wochen die GANYMEDs; absolut zufrieden, sehr sehr angenehm und ich würde nie wieder tauschen wollen. Auch der Design ist einfach nur klasse und sorgt zudem immer wieder für ein neugieriges Gesprächsthema; sogar meine Ärzte reagierten unglaublich erstaunt und positiv auf diese einzigartigen Gehhilfen. Ich kann sie jedem (der Gehhilfen benötigt) einfach nur weiterempfehlen. Auch der Kundenservice am Telefon war hervorragend und sehr hilfsbereit, vielen vielen Dank auch nochmals hierfür. Liebe Grüsse aus Luxemburg, Frank Lulof
mehr...
31.05.2016, 08:47 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte mich auf diesem Weg recht herzlich für Ihre so schnelle un unkomplizierte Hilfe bedanken! Nach nur einem Anruf gewährleisten Sie prompte Hilfe. das ist in der heutigen Zeit schon sehr ungewöhnlich!!!!!!!!!!!!!!!!! Und dazu noch Ihre Freundlichkeit am Telefon!!!!!!!!!! Ich bin so glücklich, die von Ihnen hergestellten Ganymed- Unterarmstützen zu besitzen. Möchte diese auch nicht mehr missen! Nochmals herzlichen DANK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
mehr...
03.02.2016, 12:36 Uhr

Seit 3 Jahren nutze ich ausschließlich die Ganymed-Stützen. Das ungewöhnliche Design fällt stets auf und ich werde sowohl von Ärzten als auch von Passanten auf der Straße darauf hin angesprochen. Nachdem ich die den Interessenten Vorteile gegenüber herkömmlichen Stützen erläutert habe, kommt mein Standard-Satz: Es ist eine Stütze im Apple-Design - der sogenannte iStock.
mehr...
 
22.12.2015, 15:04 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Angestellter in einer ortopädietechnischen Werkstatt, so viel vorneweg. Ihre Gehhilfen mögen ja toll und alles sein, wir haben mittlerweile in unserer Werkstatt vor 5 Wochen einem unserer Patienten ein Paar Ihrer Wundergehhilfen bestellt. Derzeit warten wir noch auf ein Feedback unseres Patienten, allerdings wartet unser Patient, genauso wie wir nach wie vor auf die Krücken. Seit 5 Wochen kein Feedback der Fa. Ganymed, lediglich auf Anruf hin bekommt man mitgeteilt, dass es Liefer-und Produktionsschwierigkeiten gäbe. Aber kein Mitarbeiter kann uns ein Lieferdatum nennen, kein Mitarbeiter der Fa. Ganymed kommt auf die Idee den Menschen, die Gehhilfen bestellt haben ein Update zu geben, zum Beispiel ein wöchentlich wie es mittlerweile um das Lieferproblem bestellt ist. Allen Patienten, die sich auf den Rezeptvordruck verlassen, sei nur noch so viel gesagt: Gehhilfen haben bei allen gesetzlichen Krankenkassen, auch Ersatzkassen, einen FESTPREIS. Das bedeutet, auch wenn der Arzt durch Rezept Ganymed Gehhilfen verordnet, zahlen die Kassen lediglich diesen vereinbarten Festpreis. Die Differenz muss der Patient selbst tragen. Auch bei einem Kostenvoranschlag des Sanitätshauses lehnt die Kasse diesen ab, mit Verweis auf den Festpreis. Diesen Fall hatten wir bereits öfter. Auch der eingeschaltete medizinische Dienst hat sich auf die Festpreisregelung berufen.
mehr...
18.12.2015, 09:52 Uhr

Zufällig bin ich über eine Werbung auf der Seite von OPED auf ihr Produkt gestoßen, es gefällt mir spontan sehr gut - auch wenn es für mich nicht wirklich in Frage kommt, da ich nur einige Wochen auf Gehhilfen angewiesen sein werde. Mir ist aufgefallen, dass Sie ein hoch entwickeltes und sehr ansprechend designtes Produkt anbieten, die Präsentation auf ihrer Webseite aber sowohl inhaltlich als auch vom Aufbau und vom Design diesem Anspruch nicht ganz gerecht wird (sondern eher dem e2809cKassenmodelle2809c entspricht ...) Vor allem wird mir der Unterschied zwischen ihren Modellen (ergonomisch, anatomisch, elastisch,...) nicht wirklich klar, da er weder im Bild noch im Text veranschaulicht wird. Auch fehlt mir bei den anderen Inhalten manchmal der e2809crote Fadene2809c ... Es muss ja keine von diesen makellos durchgestylten Webseiten mit mehr Werbung als Inhalt und lauter fröhlich-gestellten Models werden, aber ein professionelles Produkt hat doch auch eine professionelle Präsentation verdient oder nicht? Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg mit ihrem Produkt und dass es vielen Betroffenen ein besseres Lebensgefühl verschaffen möge. Herzliche Grüße aus Hamburg David H.
mehr...
07.12.2015, 14:11 Uhr

Zufrieden mit den Gehilfen bin ich eigentlich schon. Allerdings gehen bei meinen Gehilfen ständig die Griffe ab. Für ein Produkt dieser Preisklasse könnte die Qualität besser sein. Die Lieferung erfolgte schnell und unkompliziert, auch die Reklamation wg. defekt gelieferter Ware wurde schnell bearbeitet. Leider warte ich seit Monaten auf die Erstattung meiner Portokosten die durch die Rücksendung defekter Gehilfen entstanden sind. Selbst nach zahlreichnen Mails und Telefonaten erfolgte die Erstattung nicht ! Das ist ein ganz dickes Minus und einfach unseriös.
mehr...
18.11.2015, 16:28 Uhr

Liebe Frau Ostertag, bezogen auf unser Telefonat wegen der wunderbaren Ganymed Krücken der alten Generation, die ich seit fünf Jahren benutzen muss/darf, schreibe ich Ihnen jetzt wegen meiner Frage bezüglich eines Rollators der hoffentlich bewährten Genialität, die ihre Krücken so besonders gemacht hat. Ich wünsche mir so sehr, dass ein Rollator erfunden wird, der noch andere sinnvolle Dinge kann und dadurch ein wenig von meist leidvollen hintergrund ablenkt. Der vielleicht farbenfroher ist als die gängigen, der irgendwas ausgefallenes an sich hat, der von seiner coolen Optik besticht. Kurzum einer, der den Blick auf sich lenkt und nicht auf die Behinderung. Ich weiß, es ist ein frommer Wunsch... Bei meinen Ganymed Krücken passiert mir da auch heute noch oft, dass ich über diese, von den Menschen als 'toll' empfundenen Gehhilfen ins Gespräch komme und dabei nicht als die Behinderte wahrgenommen werde, sondern als die mit den tollen Krücken. Da Sie diese Krücken entwickelt haben, bin ich sehr voller Zuversicht, dass es Ihnen gelingt, einen coolen Rollator zu kreieren. Viele ältere Menschen haben einen Rollator in mausgrau an dem aber wenigstens einem Einkaufswagen zur Tarnung ist. Da war er schon mal, der Gedanke, mit was sinnvollem was jeder 'normale' Mensch kennt, davon abzulenken, dass da einer angewiesen und gezwungen ist... Aber was ist mit jüngeren Menschen? Ein Kinderwagen würde nicht als Gehhilfe auffallen weil die Gesellschaft Kinderwagen wegen ihrer bekannten Notwendikeit als normal empfindet. Da aber jüngere, vielleicht verunfallte Menschen nicht ewig mit einem Kinderwagen rumrennen können um wenigstens den Anschein von 'normal' zu machen, wäre es an der Zeit mal was cooles, überall anerkanntes zu erfinden, was dennoch den Zweck der Gehhilfe erfüllt. Würden zum Beispiel Menschen mit einem Gehwagen rumlaufen, auf dem Ipad, Handy, Laptop o.ä. gemütlich durch die Gegend gefahren werden können, würde das in unserer medilen Welt sicher nicht gleich als behindertes Mobil abgestempelt. Mit anderen Worten, die sowieso schon eingeschränkten werden durch Normalität entlastet. Ich wünsche Ihnen eine Idee für einen Rollator, die noch keiner hatte, eine gute Zeit und mir vielleicht nochmal ein Telefonat mit Ihnen... und ich würde mir wünschen, dass die Leser meines Eintrags mal schreiben, ob meine Gedanken nchvollziehbar und wünschenswert sind. Herzliche Grüße Ilona Krenz.
mehr...
 
10.10.2015, 15:45 Uhr

Sehr geehrte Frau Ostertag, ganz, ganz herzlich möchte ich mich für die schnelle Lieferung der Stützen bedanken. Ich benötigte dringend ein paar neue Gehhilfen. Aber ich möchte nur diese haben, denn wer einmal mit diesen Stützen gegangen ist, der nimmt keine herkömmlichen mehr. Mit diesen Stützen ist der Gang wieder ein wenig besser, denn man geht viel gerader als mit den Anderen. Bei mir ist es jedenfalls so. Wer auf Gehhilfen angewiesen ist, der nimmt nur diese. Um so mehr freue ich mich, dass ich durch Zufall auf diese Stützen aufmerksam wurde. Bei uns hier im Norden Deutschlands gibt es diese leider nicht, aber das ist kein Problem, denn die Kundenbetreuung und alles drum herum ist hervorragend in diesem Shop. Jedes Anliegen wird sofort bearbeitet, mit großer Freundlichkeit. Ich bedanke mich von Herzen.
mehr...
09.08.2015, 16:29 Uhr

Ich konnte mit den Ganymeds spontan losgehen; nach sechs schrecklichen Wochen mit handelsüblichen Hilfsmitteln jetzt endlich angstfrei, sicher und bequem. Schade, dass Ihre genialen Stützen nicht im Sortiment der Sanitätshäuser zu finden sind. Die Ganymeds könnten vielen Menschen das Leben leichter machen
mehr...
22.06.2015, 14:39 Uhr

Mein Mann wiegt ca. 65 Kg, ist 78 Jahre alt und litt seit seiner Jugend an Morbus Bechterew. Die Krankheit ist zwar vor Jahren zum Stillstand gekommen, ihre Folgen waren aber Operationen an beiden Hüften und an beiden Knien und schließlich auch am Rückgrat. Seit dieser Op. im Jahr 2005 braucht er permanent Gehhilfen . Die Ganymeds hat er nun seit 24.Juni 2014 und ist sehr zufrieden damit, er hat trotz seiner Krankheit früher Gymnastik unterrichtet und kann sich mit diesen Gehhilfen wieder viel freier und sicherer bewegen. Die rechte Griffschale hat nun leider begonnen sich am vorderen Ende aufzulösen, das ist momentan noch kein wirkliches Problem, aber irgendwann in absehbarer Zeit wirds wohl eins werden, was ist in dem Fall zu tun? Auf meine diesbezügliche Anfrage erhielt ich prompt Antwort mit einem sehr hilfreichen "Notangebot". So ein Entgegenkommen ist nicht selbstverständlich und erweitert den durchwegs positiven Eindruck, den mein Mann und ich von den Gehhilfen gewonnen haben, auch auf das unbürokratische, kundenfreundliche Service. Wir haben die Ganymeds schon mehrmals weiter empfohlen und werden das sicher auch in Zukunft tun.
mehr...
31.05.2015, 08:48 Uhr

Ich habe mir die Gehhilfen vor fünf Jahren nach einem Mittelfußbruch zugelegt, nachdem ich im Internet darauf gestoßen war. Schon damals war ich begeistert- schick, leicht, super bequem, vor allem, wenn man einen Fuß nicht belasten darf. Jetzt habe ich eine Fuß-OP hinter- und eine vor mir, und die Stützen tun brav ihren Dienst. Im Krankenhaus bin ich von allen-wirklich allen- Mitarbeitern und Leidensgenossen angesprochen worden, inklusive der Chefärztin, und alle waren sehr angetan. Ich mache auch im Bekanntenkreis fleißig Werbung, denn diese Teile sollten jedem, der sie braucht, zumindest bekannt sein. Ich hab sie mir damals übrigends privat gekauft, die Investition zahlt sich ja langfristig aus, und den Kleinkrieg mit der Kasse wollte ich mir ersparen. Das neue Design ist nochmal um Längen stylischer, aber die alten halten sicher noch ein paar Jahre. Vielen Dank für diese Gehilfen!
mehr...
 
13.03.2015, 16:36 Uhr

Beim besten Willen nicht zu empfehlen so eine Unprofessionalität in der Geschäftsführer Ebene ist der Hammer. Ich habe vor einer Woche Gestützen bestellt die "laut eigener Werbung auf der Seite" am nächsten Tag da sein sollten, leider immer noch nicht erhalten. Daher kann ich jedem empfehlen sich für einen anderen Hersteller zu endscheiden. Selbst nach mehrmaligen anrufen keine Hilfe oder Entgegenkommen. Ich für meine Seite bin maßlos enttäuscht nie nie nie wieder
mehr...
25.01.2015, 11:21 Uhr

Hallo!! Ich habe vor ein paar Jahren die Ganymed Gehilfen für mich entdeckt. Ich habe viele Rücken-OPs hinter mir und kann ohne Gehilfen kaum laufen. Damals, so wie heute steht Frau Ostertag mit Rat und Tat mir zur Seite! Nachdem jetzt auch meine Knie in Leidenschaft gezogen werden, habe ich jetzt die neue Generation der Ganymed bestellt. Ich bin sooo glücklich, das Frau Ostertag diese Gehstützen auf den Markt gebracht hat! Es ist so angenehm auf diesen Stützen zu laufen. Da ich noch in einem jungen Alter bin, sind die Ganymed top modern und es macht mir weniger aus, auf Gehhilfen zu laufen! Bei meinen vielen Aufenthalten im Krankenhaus und Arztpraxen sprechen mich sowohl die Ärzte, wie auch viele Leute immer wieder auf das moderne Design an! So wird man nicht von den Menschen so komisch von oben bis unten beäugt, sondern wird in Gesprächen mit fremden Menschen verwickelt, weil sie so moderne Stützen noch nicht gesehen haben und diese ganz toll finden! Also auf diesen Weg möchte ich Frau Ostertag nochmals danken und freue mich riesig auf meine neuen Ganymed!!! Liebe Grüße Melanie
mehr...
13.11.2014, 15:19 Uhr

Heute habe ich etwas Haarsträubendes erlebt, und mir sitzt jetzt noch der Schreck in den Knochen. Ich stehe vor unserer Haustür, will gerade aufsperren, und auf einmal bricht mir die Armspange der linken Gehhilfe weg. Ohne (intakte) Gehhilfen kann ich nicht mehr gehen, aber ich habe es trotzdem irgendwie geschafft, heil in meine Wohnung in den ersten Stock zu kommen. Man muss diese Gehhilfen wohl tatsächlich nach ca. zwei Jahren austauschen, denn so ein Materialbruch kann u. U. zu extrem gefährlichen Situationen führen. Dennoch bin ich eigentlich der Meinung, dass so etwas bei Gehhilfen einfach nicht passieren darf!!! Viele Grüße Petra
mehr...
12.11.2014, 09:27 Uhr

Nur kurz zu den Ganymed-Gehstützen. Zitiere hier aus einer Korrespondenz mit Frau Ostertag, die ebenso wie ich, sehr erstaunt war , daß Ihr Produkt meiner Krankenkasse von einem Sanitätshaus weit über dem Listenpreis, mit einem e2809eAufschlage2809c von ca 120%, in Rechnung gestellt wurde. : 999e280a6....................................... Ich leide unter progredienter MS. Die Gehhilfen sind für mich quasi die letzte Station vor der Benutzung des Rollstuhls, der seit einem halben Jahr auf Nutzung meinerseits wartet. Doch diese einschneidende Zäsur in meiner Mobilität werde ich, nicht zuletzt durch Gebrauch Ihrer stilvollen, ergonomisch-praktischen Gehhilfen, noch eine Weile hinausschieben. 999e280a6................................................. Es ist ein eigenartiges Verfahren, dass Heilmittel weit über Preis abgerechnet werden. Heilmittel, auf die ich und viele andere Patienten , angewiesen sind. 9999,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,, Vielen Dank für die Gehhilfen e28093 sie sind heute eingetroffen. Ihre pragmatisch-großzügige Problemlösung geht weit über eine kulante Gewährleistung hinaus.
mehr...
 
18.09.2014, 17:27 Uhr

Bin durch Recherche im Internet zufällig auf GANYMED gestoßen. Wenn ich schon mit Gehhilfe gehen muss, dann wenigstens "stylisch". Aber diese "Krücken" sehen nicht nur cool aus, sie sind wirklich super durchdacht und liegen hervorragend in der Hand. Durch eigene Dummheit habe ich eine Gehhilfe in der Autotür eingeklemmt - was sie leider nicht überlebt hat. Auf meine Bitte hin habe ich umgehend ein "Ersatzteil" dafür bekommen. Tolle Gehhilfe - toller Service - einfach nur zu empfehlen!!! Weiterhin viel Erfolg.
mehr...
08.09.2014, 15:17 Uhr

Grüß Gott nach Bayern, Kontaktstöcke, was ist denn das werden sie sich fragen. Haben wir die im Programm? Ja, das haben sie, aber unter einem anderen Namen. Ich benutze sie seit mehreren Jahren und da ich dauernd darauf angesprochen werde: was denn das wäre, woher ich die habe, die sind aber praktisch, sehen die toll aus usw. Eine Krankenschwester meinte: Sie waren im letzten Jahr schon mal hier, ich erkenne sie an ihren Stöcken. Dadurch habe ich immer sofort Kontakt und daher der Name. Als ich Madame ihre neue Kollektion im Internet zeigte und sie meine begehrlichen Blicke sah, meinte sie nur: Nix da, noch mehr Kontakte, dies käme ihr so langsam unheimlich vor. Nur schade, dass in keinem mir bekannten Orthopädie Geschäft ihre Gehilfen zu erwerben sind, aber andrerseits, wo bliebe dann die Exclusivität??? Weiterhin viel Erfolg mit ihrem Produkt und einen herzlichen Gruß aus dem Schwabenland H-J Choffat
mehr...
18.08.2014, 21:23 Uhr

Vor knapp 2 Jahren schenkte mir ein Freund Ganymed Gehhilfen, nachdem ich seit etwa 30 Jahren unterschiedlichste Stützen, Stöcke oder Krücken probierte und mehr oder weniger unelegant und ins Hohlkreuz gebeugt durch die Gegend "stakte". Vom ersten Stehen mit den Ganymed-Gehilfen begann ein völlig neues Steh- und Laufgefühl. Endlich waren meine Ellenbogen nicht mehr durcheine starre Stockschiene fixiert, der nun aufrecht mögliche Gang hat wieder eine gewisse Eleganz, ich kann die Stützen ganz anders platzieren mit einfachem Anhängen oder über die Schulter legen als bei der billigen von der Kasse getragenen Variante.Und man ist mit dieser Gehhilfe im luxuriösen Design ein "Hingucker", oft werde ich angesprochen auf das spacige Design, ich führe sie so gern aus, meine beiden Geh-Helfer, beeindruckend auch die Firmenphilosophie: Sag mir mit wem Du gehst. Ich sage mir immer, wenn schon gehandicapt, dann sich wenigstens nicht behindert fühlen, sondern dann eben mit dem Mercedes unter den Gehhilfen unterwegs sein, warum soll man sich nicht eine kleine Eitelkeit erhalten, das Beste ist grad gut genug - und dann steht man gleich noch stolzer und aufrechter. Große Klasse der Service mit Sachkenntnis, Kompetenz und absoluter Zuverlässigkeit, Dank der Geschäftsführerin Karen Ostertag für dieses optimistische Lebensgefühl! Marion Gabur
mehr...
26.04.2014, 16:02 Uhr

Ich verwende Ganymed Gehilfen seit mindestens zehn Jahren täglich. Dieses Paar habe ich schon 6 Jahre und weder die Griffe noch die Füsse zeigen ihr Alter. Immer wieder werde ich gefragt von wo ich diese Gehilfen habe. Immer wieder sind Leute enttäuscht, dass sie nicht in England kaufbar sind. Gestern habe ich für meine Nachbarin das Internet für Ganymed durchsucht und zu meiner Freude gefunden, dass sie importierbar sind und, dass der Preis für die neuen Modelle einiges billiger ist als er füre meine alten Gehilfen war. Ich sehe von Ihrer Webseite, dass die Gehilfen nach England versandt werden können, aber ich kann keinen Händler in England sehen. Haben Sie schon einen Ganymed Händler in England? Wenn nicht, was wäre das Vorgehen um den englischen Handel zu betreiben? Mit freundlichen Grüssen, Therese Freuler
mehr...
 
12.03.2014, 14:40 Uhr

Hallo, habe seit Montag meine Ganymed Stützen. Sie gefallen mir echt gut und das Laufgefühl ist viel besser. Eine Frage habe ich allerdings. Wie weiß ich, ob ich sie auf meine Größe optimal eingestellt habe?
mehr...
16.02.2014, 16:50 Uhr

Seit 1 Monat habe ich die Ganymed Unterarmgehstützen. Sie wurden mir von einer Patientin der MS Klinik in Kempfenhausen empfohlen. Nach anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten bin ich einfach begeistert und möchte sie nicht mehr missen. Leider habe ich nur noch eine Gehstrecke von 60-250m, doch mit den Stützen ist mein Gang wesentliche aufrechter geworden. Ich genieße auch das "aufrechte Stehen", gelang es mir sonst nur fixiert im Stehständer. Mein Physiotherapeutin ist begeistert und hat die Stützen bereits anderen Patienten empfohlen. Das Gehen ist entspannter und macht fast wieder Spaß.
mehr...
10.02.2014, 18:04 Uhr

An den Shore-Härten liegt es nicht, da habe ich schon verschiedene gehabt. Es sind die Gummis, die für Nässe nicht geeignet sind. Für den Nassbereich gibt es spezielle Stockgummis, welche leider nicht an die neuen Gehilfen von Ganymed passen. Ich werde trotzdem weiterhin die Gehilfen von Ganymed benutzen und habe diese auch erst in einer Rehaklinik weiter empfehlen können, weil sie einfach gut sind.
mehr...
28.01.2014, 13:18 Uhr

wie bereits Petra im Februar 2013 und Frank im Juni 2013 schrieben sieht es bei der Rutschsicherheit der neuen Generation der Ganymed Gehhilfen nicht gut aus. Es lassen sich nicht wie bei anderen Gehilfen rutschfeste Puffer anbringen. Mich hat es mit den neuen Gehilfen schon zweimal erwischt, das mir die Gehilfen auf nassen glatten Böden den Dienst versagten und ich wörtlich gesagt auf der Schnauze lag. Auch ein Anruf durch mein Orthopädiehaus bei Ganymed und der Nachfrage nach rutschfesten Puffern für die neuen Ganymed Gehhilfen brachte nach über 2 Jahren noch keinen Erfolg. So gut wie die Gehhilfen auch sind, aber wenn ich mich nicht wie bei den vorhergehenden Modellen mit rutschfesten Puffern auf die Sicherheit auch im Nassbereich verlassen kann da hilft auch kein Designpreis.
mehr...
 
15.01.2014, 18:54 Uhr

Gute Hand-Unterstützung und eine sehr entspannte Haltung, wenn Sie es verwenden. Sehr zu empfehlen! Lohnt sich der Preis und eine fantastische Mitteilung. Korrekte und freundliche Beratung. Today my Ganymeds received. Fantastic Design, a good hand support and a very relaxed attitude when using it. Highly recommended! Definitely worth its price and a fantastic communication. Correct and friendly guidance. Vandaag mijn Ganymeds ontvangen. Fantastisch Design, een goede handondersteuning en een heel relaxe houding bij het gebruik ervan. Een echte aanrader ! Zeker zijn prijs waard en een fantastische communicatie. Correct en vriendelijke begeleiding. Dank Karen Thanks to Karen Met dank aan Karen Greetz Qartchitect
mehr...
06.01.2014, 08:58 Uhr

Ich wurde am 16.9.2013 an der Hüfte operiert und bekam ein neues Hüftgelenk. In der Klinik bekam ich die "Kassenkrücken" mit denen man sich mehr schlecht als recht bewegen kann. In der Rehaklinik in Bad Homburg wurde ich auf die Ganymed bei einem anderen Patienten aufmerksam. Er konnte mir nur positives vom Gebrauch der Ganymed berichten. Daraufhin bestellte ich mir ein Paar direkt im Internet bei Ganymed mit der Bitte sie mir direkt in die Rehaklinik zu schicken. Hier muss ich den hervorragenden Service loben. Ohne Umstände wurden mir die Ganymed Unterarmstützen sofort zugeschickt. Ich hatte die Ganymed 2 Monate intensiv im Einsatz und vorab muss ich sagen ich war und bin begeistert von diesen innovativen Unterarmstützen und kann sie nur jedem empfehlen der auf solch ein Hilfsmittel angewiesen ist. Die Ergonomie der Ganymed verhindern schmerzende Hand- und Schultergelenke im Gegensatz zu den Kassenkrücken. Sie geben Sicherheit beim Laufen, vor allem im Freien bei unebenem Gelände. Weiterhin hervorzuheben ist die Austauschbarkeit der Griffpolster und der Gummifüße je nach Bodenbeschaffenheit. Neben den sehr guten Gebrauchseigenschaften ist natürlich auch das außergewöhnliche Design zu loben. Wer ist denn nicht ein bischen eitel? Die Ganymed waren überall ein Hingucker und ich wurde sehr oft darauf angesprochen. Zusammenfassend bleibt festzuhalten ich habe beste Erfahrungen mit den Ganymed im täglichen Einsatz gemacht und kann sie jedem uneingeschränkt empfehlen.
mehr...
21.10.2013, 17:00 Uhr

Durch einen Unfall bedingt, wurde ich im August dieses Jahres rechts oberschenkelamputiert. Eine gute Bekannte hatte mich auf die GANYMED Unterarmgestützen (UAG) aufmerksam gemacht. Leider hat mein Sanitätshaus die GANYMED nicht nach Montageanleitung zusammen gebaut, und hat die Montageanleitung auch nicht an mich ausgehändigt. So kam es, dass bei einem Sturz das Unfassbare passierte: Knack, ein Riss in Höhe der Armspange. Bei meinem Sanitätshaus habe ich die UAG reklamiert, 14 Tage keine Reaktion. Dann habe ich mich auch mit Frau Ostertag in Verbindung gesetzt. Erst hier habe ich erfahren, dass der Riss dadurch entstanden ist, dass die UAG unsachgemaäß montiert wurden. Darüber habe ich mich sehr geärgert. Mit dem Sanitätshaus habe ich nun kein großes Vetrauenverhältnis mehr. Frau Ostertag hat mir sehr schnell und unbürokratisch geholfen. Das nenne ich einen super Service. Jetzt habe ich ein neues Paar GANYMED und habe sie auch selbst gemäß Montageanleitung zusammen gebaut. Die halten jetzt! Eines ist sicher: die GANYMED werde ich weiter empfehlen, das Sanitätshaus nicht (und das ist kein kleines Sanitätshaus).
mehr...
18.09.2013, 10:15 Uhr

Ich habe schon seit ca.7 Jahre Ganymedstöcke.Jetzt seit 6 Wochen die neuen. Ich muß sagen, ein ganz neues Laufgefühl.Toll die Abfederung mit den neuen Stöpseln. Das neue Design gut,werde überall darauf angespochen. Georg
mehr...
 
29.07.2013, 07:48 Uhr

2003 haben mir diese genialen Gehhilfen das Leben erleichtert und ich konnte meine eleganten Roten auch schon mehrmals verleihen. Einer Sportkollegin mit Kreuzbandriss empfahl ich heute die Ganymed. Leider steht immer noch keine Heilmittelverordnungsnummer auf der Homepage. Auf Rehadat steht immer noch die Bemerkung, dass es das Produkt nicht mehr gibt. Eine Fehlinfo! Für alle Interessierten "normalen" Krankenkassenpatienten: 10.50.02.1032 mit dem Zusatz GANYMED. Was der Doc verordnet, darf eine Krankenkasse nicht verweigern!!
mehr...
30.06.2013, 17:45 Uhr

2011 wurde ich Oberschenkel-amputiert. Mit Prothese und Gehhilfen laufen zu lernen ist eine große Herausforderung. So war ich immer auf der Suche für eine Erleichterung zu meiner neuen Bewegungseinschränkung. Über das Internet wurde ich fündig. Seit Januar 2013 laufe ich mit den Ganymed-Stützen und bin total begeistert. Sie geben mir Sicherheit, sind handlich, vom Gewicht sehr leicht und lassen sich durch ihr "schwungvolles" Design einfach an- bzw. ein- oder aufhängen, nicht zuletzt bestechen sie durch ihre elegante Optik. Jeder, der auf Gehstützen angewiesen ist, sollte Ganymed-Stützen bevorzugen - es gibt nichts besseres! Mit voller Überzeugung Marie aus Berlin
mehr...
16.06.2013, 18:13 Uhr

Liebes Ganymed-Team, im Februar 2013 bin ich beim Eisklettern abgestürzt und habe mir eine offene 3.gradige Unterschenkelfraktur und Zertrümmerung des Sprunkgelek links zugezogen. Seit dem bin ich auf Gehhilfen angewiesen. Die Standard-Gehilfen sind für sportliche Aktivitäten nicht geeignet. Nach langem suchen im Internet habe ich die Ganymed-Gehhilfen gefunden und sofort gekauft. Der Umgang und das Händling haben mich sofort überzeugt. Ich war total begeistert. Nach etwas Übung kann ich heute schon ausgedehnte Touren mit den Ganymed-Gehhilfen unternehmen. Selbst einige Bergbesteigungen in der sächsischen Schweiz konnte ich ohne Probleme durchführen. Meine Lebensqualität hat sich seit dem erheblich verbessert. In den nächsten Wochen werde ich einige Bergtouren in den Alpen unternehmen. Ich bin mir sicher, dass mir Ihre Ganymed-Gehhilfen gute Dienste leisten werden. Schön wäre es allerdings, wenn eine Abrutschsicherung ähnlich wie von Wanderstöcken nachrüstbar wäre. Viele Grüße Frank Gerber
mehr...
13.06.2013, 10:02 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe auch die Ganymed-Stützen und bin super zufrieden. Nun benötigte ich neue Tips und habe mich für eine etwas härtere Version entschieden. Diese sind besser. Obwohl ich kein Übergewicht habe, ist die Abdämpfung beim Aufsetzen mit den Stützen bei dieser Härte sehr gut. Ich bin sehr glücklich mit diesen Stützen. Aber mit welchem Härtegrad die Tips sein müssen, muss jeder selbst ausprobieren. Die Kundenbetreuung berät sie, auf jeden Fall und wählt dann das richtige Modell aus. Rundum Sorge, tragen die Mitarbeiter und da fühle ich mich toll aufgehoben. Mit freundlichen Grüßen Birgit Lissak
mehr...
 
12.06.2013, 12:35 Uhr

Sehr geehrtes Team von Ganymed, ich möchte mich auf diesem Weg sehr herzlich für die kompetente Beratung im Vorfeld und zu der unkomplizierten Kaufabwicklung inclusive der sehr raschen Zusendung der Ganymed-Stützen bedanken. Ich habe vor einigen Jahren eine Patientin mit ihren Stützen erlebt und habe sie nicht vergessen. Jetzt steht bei mir eine erneute OP an und ich werde einige Monate wieder auf Gehhilfen angewiesen sein und so habe ich im Internet intensiv gefahndet und bin glücklicherweise fündig geworden. Heute sind die Stützen bei mir eingetroffen (Masterpiece) und schon nach dem ersten Ausprobieren bin ich absolut begeistert und sehr zufrieden mit dieser Entscheidung. Ich kann viel leichter laufen als mit meiner "Altversorgung", die Kraftübertragung ist tatsächlich spürbar leichter und die anatomischen Handauflagen gerade bei meiner bestehenden Polyarthrose auch in den Händen sehr angenehm. Alles in allem also zu meiner vollsten Zufriedenheit und ich werde im Krankenhaus große Reklame dafür machen! Mit freundlichen Grüßen Katja Kötz
mehr...
05.06.2013, 18:40 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, habe meinen Beitrag schon geschrieben und mir einige Andere durchgelesen. Kann leider die Worte von Jürgen nicht nachvollziehen, denn mit diesen Stützen hat jeder ein besseres Gangbild. Nicht nur gerader sonder auch viel leichter und schmerzfreier. Diese Stützen sind der Renner. Niemand hier im Norden kennt sie. Der Markt muss unbedingt hier auch erobert werden. Im Vergleich mit den herkömmlichen Stützen, sind diese die absolute Spitze. Überall wo ich hin komme, werde ich gefragt, wo ich diese gekauft habe. Das Beste ist, wenn die Stützen abgelegt werden müssen, kann man sie einfach mit den Griffen über eine Kante legen und sie halten. Bei mir rutscht nichts weg. Aber so hat jeder seine Meinung. Aber fest steht, dass die Kundenbetreuung sehr Patientennah ist. Das ist super. Ich hatte auch vor meinem Kauf einige Mails geschrieben und gleich eine Antwort bekommen. Dieses Produkt ist sehr gut. Birgit aus Schwerin
mehr...
05.06.2013, 17:05 Uhr

Sehr geehrte Frau Karen Ostertag, seit 7 Jahren nun schon, gehe ich mit diesen Stützen. Ich bin total zufrieden mit diesem Produkt. Hatte immer die normalen, zwar auch mit dem ergonomischen Griff, aber die Stützen haben den Nachteil, dass man sehr schnell Rückenschmerzen bekommt. Mit Ihren Stützen bekomme ich eine andere Haltung, viel aufrechter. Mein Gangbild ist besser geworden, soweit man es als Gang bezeichnen kann. Leider kann ich in nächster Zeit diese Stützen nicht in die Ecke stellen, wie man so sagt, denn ich habe schon 8 Knie-OP hinter mir, ausgehend von einem Kreuzbandriss und Meniskusabriss. Nach jeder OP wurde mein Zustand schlimmer. Ich bin einfach noch nicht so alt, um im Sessel zu sitzen, aber eine weitere OP ist in nächster Zeit nicht gegeben bei mir. Habe auch kein Vertrauen mehr. Aber Ihre Stützen haben mich, trotz großer Schmerzen, viel mehr zum Gehen aufgemuntert. Ich kann und werde diese Stützen nicht mehr hergeben. Durch dieses neue Disign und damit andere Gangbild (Schräge der oberen Halterung) ist mein Tag wieder ein wenig in Ordnung. Ich bin durch Zufall auf Ihr Produkt gestoßen, dann habe ich Sie gleich angeschrieben und nach zwei Tagen hatte ich die Stützen in der Hand. Die Kundenbetreuung und die Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen arbeiten ausgezeichnet. Ich bin sehr zufrieden und wenn die Stützen mal defekt sind, werde ich Sie benachrichti- gen, denn ich fühle mich sehr aufgehoben bei Ihnen. Mit freundlichem Gruß Birgit Lissak
mehr...
27.05.2013, 16:00 Uhr

Dem Beitrag von Petra, das es leider keine Spikes für die neuen Ganymed-Gehilfen kann ich nur zustimmen und man sollte sich bis zum nächsten Winter etwas einfallen lassen und ebenfalls etwas für die Rutschsicherheit im Nassbereich. Seit 13 Jahren gehe ich mit den Gehilfen von Ganymed. Mit der alten Ausführung und dem voll ummantelten Griffen war ich zufriedener, auch wenn der jetztige Querschnitt für mehr Stabilität und Sicherheit sorgt. Wenn man die neue Generation aufheben will braucht man nur versuchen sie irgendwo anzuhängen und es ist garantiert, dass sie des öfteren zu Boden fallen und in der Ecke liegen. Ist eigentlich schade, dass sie durch die glatten Unterseiten wesentlich schlechter beim abstellen oder anhängen dort bleiben wo sie bleiben sollen. Auch sollten die Kanten an den oberen Armführungen an den innen Seiten und nicht nur an den äuseren Seiten abgerundet werden damit es an den Unterarmen nicht so kneipt (Hab ich bei den meinen gemacht und es hat geholfen). Das gehen mit den Ganymed-Gehilfen ist auf alle Fälle eine wesentliche Erleichterung gegenüber herkömmlichen Gehhilfen.
mehr...
 
30.04.2013, 21:53 Uhr

Liebes Team, Zunächst ein großes Kompliment und Dankeschön an die hervorragende Kundenbetreuung angefangen von der Beratung bis zur Lieferung! Nach einem Skiunfall war ich gezwungen, 4 Wochen vor der OP mit den herkömlichen Gehhilfen zu laufen. Lange vor der OP schmerzten die Hangelenke extrem, so dass ich mir nicht vorstellen konnte, wie das Laufen nach der OP unter diesen Bedingungen gehen soll. Über das Internet habe ich Ganymed gefunden - und bin begeistert! Nach 2 Tagen mit Ganymed waren die Schmerzen verschwunden. Insgesamt ist das Laufen mit Ganymed so viel einfacher und angenehmer. Eine vollkommen neue Dimension! Ich kann jedem - auch bei kurzzeitigem Einsatz - Ganymed absolut empfehlen. Kompliment und Dank an die Entwickler von Ganymed!
mehr...
20.04.2013, 16:29 Uhr

Liebe Karen, Dank für Deine prompte Lieferung der Arm-Schalen, sofort von Bernd fachkundig montiert und nun wieder treu an meiner Seite. Nach wie vor preise ich Eure Ganymed Schöpfung, denn meine inzwischen 16 Jahre währendes Leben als Schwerbehinderter wurden durch sie fraglos erträglicher. Einmal sehen sie gut aus, besonders diese letzte Variante, dann haben sie viele Vorteile durch die eigenwillige Form. Ich werde in fast jedem Geschäft bewundert, wenn ich sie lässig über die Ladentheke hänge, besonders von Kunden, die neben mir stehen und auf ihren Einkauf warten. Nach wie vor sind die sinnvoll abgerundeten Gummikappen am Fuß der Gehhilfe bei gutem Wetter angenehm und leise, doch bei der geringsten Feuchtigkeit haben sie die Tendenz wegzurutschen, besonders auf feuchtem Laub. Ich habe mich daran gewöhnt, aber für Neu-Benutzer sollte im Merkblatt eine diesbezüglicher Hinweis stehen. Als spürbare Verbesserung bei dieser letzten Ganymed Variante empfinde ich die schmale, fast zierliche Handauflage Fläche. Besonders wohl für Frauen, die im Allgemeinen kleinere Hände als Männer haben. Ich verbrachte jüngst 4 Wochen in einer orthopädischen Reha, wurde oft auf Ganymed angesprochen, ich betonte, bei einem entsprechenden Rezept werden sie von der BEK bezahlt. Was die Menschen veranlasste, mich auf meine Gehhilfen anzusprechen, war wohl mein immer noch aufrechter Gang, der mit den normalen Gehhilfen nach 16 Jahren ganz sicher nicht mehr vorhanden wäre. Eher im Gegenteil, es war auffallend, wie stark nach vorn gebeugt alle Patienten mit den üblichen Gehhilfen gingen, ich vermute, die starre Form dieser Norm-Gehhilfen zwingt geradezu sich beim Gehen nach vorn zu beugen. Da es zum Altern gehört, weniger aufrecht zu gehen, sollten besonders ältere Patienten auf Ganymed hingewiesen werden. Mein Dank gilt Euch beiden für diese gelungene Kreation, die für mich wesentlich dazu beigetragen hat, diese 16 Jahre der Behinderung positiv zu überstehen. Viele Grüße aus der Dornwiese und Dank für Deinen Einsatz sagt Dir Armgard
mehr...
09.02.2013, 17:07 Uhr

...und wieder ist Winter und ich muss immer wieder meine alten Gehhilfen benutzen, weil es für die Ganymeds (immer noch) keine Spikes gibt! :-( Das ist wirklich schade, weil es beim Benutzen der herkömmlichen Gehhilfen bei mir gleich wieder zu Schmerzen in den Händen kommt. Viele Grüße Petra
mehr...
13.01.2013, 13:15 Uhr

Na da möchte ich euch doch auch gleich einen Lieben Gruß hier im Gästebuch schreiben! Super Homepage und auch sehr übersichtlich! Ist immer wieder ein Besuch Wert. Alles gute aus Berlin und http://www.naturew.com
mehr...
 
16.08.2012, 09:15 Uhr

Ein Produkt, welches ich jedem nur weiterempfehlen kann! Schon nach dem Zurücklegen weniger Meter mit den neuen GANYMED Masterpiece-Gehhilfen stellte sich ein völlig neues Laufgefühl ein. Das Handgelenk wird deutlich weniger belastet und das Gehen fühlt sich insgesamt viel natürlicher an als mit den Gehhilfen, die ich nach meiner OP in der Klinik bekommen habe. Sogar beim Treppensteigen geben mir die GANYMEDs ein Gefühl von Sicherheit, welches ich bei den vorherigen Gehhilfen vermisst habe: nun kann die Treppe nicht mehr nur hüpfend, sondern auch im Gehen bewältigt werden.
mehr...
23.06.2012, 17:43 Uhr

Ich bin begeistert von den neuen Gehhilfen. Ich habe eine Knie OP und konnte auf Grund von Fibromyalgie und Arthrose in der Schulter keinen Schritt mehr mit den normen Stützen laufen. Ich hatte schlimme Schmerzen im Handgelenk und der Schulter. Die neuen Ganymeds erleichtern mir das laufen ohne die schlimmen Schmerzen zu bekommen. Mein Sanitätshaus kannte diese Gehilfen nicht und war sehr angetan so dass sie auch ein Paar fürs Fenster mitbestellt haben. Ich werde weiter Werbung für dieses Produkt machen. Dagmar
mehr...
02.06.2012, 14:48 Uhr

Auch, wenn ich bisher noch nie Gehhilfen benötigt habe, kann ich dieses Spitzendprodukg nur empfehlen. Ich habe mitbekommen, wieviel Arbeit und Nachdenken in Gestaltung und Produktion hineingegangen sind und kann nur sagen: die vielen Designpreise sind hochverdient! Wer "Krücke" zu Ganymed sagt, beleidigt die Erfinder :-). Ich verspreche: sollte ich jemals Unterstützung benötigen, vertraue ich nur auf Ganymed! Hanns
mehr...
09.05.2012, 16:50 Uhr

Schade... dass es die Füße in der Stärke 60 shore nun doch nicht gibt. Der Umstand, dass diese weicher sind, hätte wohl noch eine zusätzliche Erleichterung beim Gehen bewirkt. Wie dem auch sei - auch so möchte ich die Ganymeds nicht mehr missen. Ich habe auch spina bifida und bin seit etwa 10 Jahren auf Gehhilfen angewiesen. Natürlich ist auch das Gehen mit den Ganymeds mit der Zeit anstrengend, auch für die Hände. Aber, dass ich dann abends schmerzbedingt mit Handschienen bzw. -bandagen ins Bett gehen muss, ist mir nicht mehr passiert, seit ich diese neuen Gehhilfen verwende! Liebe Grüße Petra
mehr...
 
16.04.2012, 14:56 Uhr

Ich habe mir vor 7 Wochen mein Sprunggelenk gebrochen und kann wegen meiner rheumatischen Erkrankung der Hände (Deformierung aller Finger) überhaupt nicht mit normalen Gehstützen laufen. Aus diesem Grund sitze ich seit dieser Zeit im Rollstuhl. Im Rheuma-Online Forum empfahl mir eine Userin die Ganymed-Gehhilfen. Seit Samstag bewege ich mich nicht per Rollstuhl, denn ich kann mit meinen neuen Gehhilfen laufen. Ich habe weder Schulter- noch Handbeschwerden und kann es nicht fassen.Selbst mein Physiotherapeut ist begeistert. Leider kannte das Sanitätshaus diese Gehhilfen nicht, deshalb musste ich 9 Tage darauf warten.
mehr...
09.03.2012, 14:14 Uhr

Aufgrund meiner angeborenen Behinderung (spina bifida) nutze ich seit über 30 Jahren für kurze/mittlere Strecken Krücken, für längere Strecken den Rollstuhl. Da ich mich stark abstützen muss, nutze ich bisher besonders stabile Krücken von Ossenberg (Modell Goliat) sowie für unterwegs die "Quickstep Gehstütze" von etac. Seit gut einer Woche habe ich jetzt die neuen Ganymeds... Meine ersten Eindrücke der Gehhilfen sind um ein Vielfaches besser als ich es jemals erwartet hätte...! - Die Stabilität ist gut - für mich vollkommen ausreichend - und vom Gefühl her noch besser als z. B. bei den "Reise-Gehhilfen" von etac. - Die Griffe bieten auch meinen sehr grossen Händen ausreichend Halt uns sind sehr angenehm geformt. Wie sich das Material (Kork) auf Dauer verhält, muss man abwarten. Kann man aber bei Bedarf erneuern/austauschen...?! - Die Gummifüße bieten ausreichend Halt - bisher kein "Rutschen" oder so. - Absolut genial ist das Laufen mit den neuen Gehhilfen. Wo man bisher Kraft aufwenden musste, um in der Bewegung einen "toten Punkt" zu überwinden, bekommt man jetzt durch das "federnde" Verhalten zusätzlichen "Anschub". Wenn manc2b4s noch nicht gewohnt ist, muss man aufpassen, dass man damit nicht "grosse Sprünge" macht :-) - Der Abstand von den Griffen zur Armspange könnte für meine langen Unterarme grösser sein, was noch mehr Stabilität bringen würde - geht aber noch. Zusammengefasst bin ich echt begeistert und kann die Gehhilfen nur als echten Fortschritt auf dem Gebiet bezeichen. Hätte ein so positives Ergebnis nach über 30 Jahren mit Krücken nicht erwartet... Die Gehhilfen kann ich auf jeden Fall nur empfehlen...! Eine Genehmigung durch die KK sollte im Hinblick auf die Vorteile (gelenkschonend, kraftsparend, ...) kein Thema sein, zumal der Preis im Vergleich zu meinen anderen Modellen echt gering ist.
mehr...
22.02.2012, 13:09 Uhr

Thanks God that I found it on the web! This cruthes is my best choice ever in my last 18 years!!! :) After couple of days of using Ganymed I tried my old cruthes! Jesus! Never again! I can only say THANK YOU! I hope that you will work ahead in the future for a long period!!!!
mehr...
21.02.2012, 18:31 Uhr

Inzwischen benutze ich die Ganymeds seit zwei Jahren. Zwar nicht täglich aber recht häufig und teils auf sehr langen Strecken. Inzwischen könnte ich mir diese Gehhilfen nicht mehr aus dem Alltag wegdenken bzw. mir vorstellen, auf herkömmlichen Krücken laufen zu müssen. Selbst 10 Stunden Bundesgartenschau konnten dank der Ganymeds weder meinen Füßen noch meinen Armen etwas anhaben. Bin jeden Tag aufs neue von den Gebrauchsvorteilen der Ganymeds begeistert und habe noch nie bereut, die 110 Euro aus eigener Tasche gezahlt zu haben. Die Verarbeitung ist sehr gut: Ein paar Schrammen lassen sich im Alltag nicht vermeiden aber es blättert noch nirgends Farbe ab, der Griff sieht noch wie neu aus und Klackgeräusche beim Laufen sind auch noch keine zu hören. Einzig die Gummis habe ich bereits einmal erneuert. Jetzt, wo es die neue Generation der Ganymeds zu kaufen gibt bin ich schon bald etwas enttäuscht, daß die Vorgängergeneration mit nichts kleinzukriegen ist. Gerne würde ich die neuen einmal ausprobieren. Mit freundlichen Grüßen Jan-Tobias Tobis
mehr...
 
19.02.2012, 17:16 Uhr

Ich bin meiner Ganymed Independid voll und ganz zufrieden. Es ist ein ganz neues Ganggefuehl, ich kann sie unbedenklich weiter empfehlen.
mehr...
15.02.2012, 14:29 Uhr

Hallo, seit Ende November benutze ich jetzt die neuen Ganymed-Gehhilfen, nachdem meine Probleme mit den Händen immer schlimmer geworden sind. Nach dieser Zeit kann ich durchaus schon eine Erleichterung feststellen, so dass ich diese Gehhilfen nicht mehr missen möchte. Leider muss ich bei Eis und Schnee wieder die herkömmlichen Gehhilfen benutzen, weil man nur auf ihnen entsprechende Spikes zum Schutz vor Ausrutschen montieren kann. Nach Gebrauch der "alten" Gehhilfen habe ich dann leider sofort wieder die schlimmen Schmerzen in meinen Händen. - Es wäre sehr wünschenswert, wenn das Angebot auf passende Spikes erweitert würde, damit man die "Ganymeds" auch gefahrlos im Winter benutzen kann. Gruß, Petra
mehr...
26.11.2011, 10:03 Uhr

Wow! Von den neuen Ganymed bin ich beeindruckt: Das neue Design ist nicht nur chic, sondern auch und vor allem funktional. Obwohl noch leichter als die Vorgängerversion (1,0 kg ggü. 1,2 kg pro Paar), geht es sich mit den neuen Stöcken spürbar sicherer, weil sie ein Plus ein Steifigkeit bieten. Die neuen Füße wirken dabei wie Schockabsorber. Und was als das Wesentliche erhalten bleibt: Ganymed-Gehhilfen schonen Handgelenke und Schultern.
mehr...
06.09.2011, 13:34 Uhr

Was ein schone Site! Mit auch ein Shop dazu! Ich habe in die Niederlande etwas Shop untersucht, aber Die haben nur das alte model. Und Ich wollte gerne die neue... Ich freue mich schon weil ich ein paar bestellt hatte.. Grusse Sandra
mehr...
 
06.05.2010, 11:59 Uhr

Sehr geehrte Frau Ostertag, heute sind die Gehhilfen gekommen, und ich kann mich nur herzlich bedanken. Im Vergleich zu den Kassenmodellen sind sie nicht nur formschöner und leichter, ich habe sofort deutlich eine Entlastung meiner Handgelenke gespürt. Das absolute Highlight ist aber, dass ich sie jetzt überall problemlos abstellen kann, ohne dass ich mir Gedanken machen muss, wo und wie ich sie später einsammeln muss- einfach topp! Vielen Dank noch einmal, ich werde sie auf jeden Fall weiterempfehlen! Mit freundlichen Grüßen, U. Reitersdorf
mehr...
04.03.2010, 20:02 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, heute möchte ich mich mit einem vielleicht etwas exotischen Fall an Sie wenden. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Eine Kollegin, sonst kein Kind von Traurigkeit, hat sich leider beim Bergwandern in einem Pyrenäenausläufer eine Ermüdungsfraktur des rechten Wadenbeins zugezogen. Nach mehreren Versuchen mit stinknormalen Krücken, die rasch eine Sehnenscheidenentzündung in beiden Händen (rechts ganz schlimm, links zum Glück nur im Ansatz) nach sich zogen, hat sie sich auf mein Anraten endlich die Ganymed Unterarmgehhilfen beschafft, die sie um einiges mobiler und ihre Hände fast beschwerdefrei machen; sie kann sogar ihr Leergut zu Aldi schleppen. Es gibt nur ein kleines, aber sehr hartnäckiges Problem: Die Ganymeds machen merkwürdige Klickgeräusche beim Gehen, was meine Kollegin regelmäßig aus der Fassung bringt. Meine Versuche, ihr die Mechanik der Gehhilfen und die unvermeidliche Beanspruchung des Materials durch ihr Körpergewicht (sie wiegt etwa 52 kg) zu erklären, blieben bisher erfolglos. Meine Frage an Sie ist nun: Was kann man tun? Gibt es ein Mittel gegen das Klicken? Kann man vielleicht mit Maschinenfett nachhelfen?
mehr...
16.01.2010, 22:57 Uhr

Sehr geehrte Frau Ostertag, ich möchte Ihnen hiermit bei dickes Lob für diese Gehhilfen aussprechen. Auf der Rehacare 2009 sind mir die Ganymeds erstmals begegnet. Ich habe sofort gemerkt, daß es sich mit diesen Gehhilfen anders geht. Letzte Woche habe ich mir sie dann gekauft. Wegen Arthrose in den Sprunggelenken bin ich auf Orthesen oder zeitweise eine Gehhilfe angewiesen. Seit einiger Zeit habe ich für den Fall der Fälle einen Gehstock im Auto liegen. Dieser ist in der Benutzung zwar sehr handlich, mir ist er aber bei stärkerer Belastung zu wackelig. Die Unterarmstütze bietet zwar sehr viel Halt, ist aber unhandlich. Die Ganymeds sind die perfekte Mischung aus Handstock und Unterarmgehstütze. Sie vereinen die Handlichkeit des Gehstocks mit der Stabilität der Unterarmstütze. Ein riesen Vorteil ist der, daß die Ganymedstützen einmal abgestellt einfach nicht umkippen wollen, egal wo und wie unüberlegt man sie abstellt. Die Stützen liegen perfekt in der Hand und belasten die Arme deutlich weniger als herkömmliche Gehhilfen. Ganz nebenbei sehen sie klasse und gar nicht behindert aus. Aufgrund verschiedener Verletzungen mußte ich schon oft genug mit herkömmlichen Gehhilfen gehen. Ich kenne also den Unterschied. Mit den Ganymeds habe ich die für mich perfekten Gehhilfen gefunden. Ich habe sie schon mehrfach weiter empfohlen. Vielen Dank!!!!
mehr...
28.12.2009, 15:43 Uhr

Nach mehreren Jahren mehr schlechten als rechten "Gehens" mit normalen Gehstützen bin ich durch eigene Recherche auf die Ganymed-Stützen aufmerksam geworden. Mittlerweile habe ich nun schon das zweite Paar in Verwendung, eben weil ich mich mit diesen wirklich ergonomischen Gehstüzen halbwegs im Rahmen meiner Möglichkeiten fortbewegen kann. Durch die Schwerpunktverlagerung nach vorne ist es mir möglich, trotz Polytrauma nach Motorradunfall (Acetabulumfraktur bzw. HTEP, Tibiakopffraktur, Radiustrümmerfraktur, in der Folge Dupuytren und M. Lederhose sowie laterale Fersensporne, chron. Schmerzsyndrom usw.) ein wenig "gerade" zu gehen. Die relativ weiche und breite Griffpolsterung verteilt den Druck auf die Handflächen deutlich besser als andere Modelle - auch sog. "ergonomische" Krücken, ich kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen, zumal die Ganymed-Stützen auch optisch sehr ansprechend sind - ich wurde schon von vielen Leuten darauf angesprochen, sie sehen von vorne ja fast wie Spazierstöcke aus. Ein weiterer Vorteil für mich ist, dass sich die Ganymed-Stützen durch die abgewinkelte Form viel besser als herkömmliche an meinem Fahrrad befestigen lassen, denn Radfahren geht bei mir trotz der Stützen besser als Laufen.
mehr...
 
29.11.2009, 16:27 Uhr

Der Unfall: Ich wartete am Fussgängerstreifen. Ein 80-jähriger Lenker hielt an, ich marschierte los und er fuhr dann mit Vollgas ab, wie eine Rakete, als ich vor seinem Auto gelangte! Ich wurde aufgeladen und weggespickt. Die Folgen: Davongetragen habe ich ein total kaputtes Kniegelenk inkl. lädiertes Schienbein. Deswegen bin ich seit acht Monaten auf Gehhilfen angewiesen und habe mit den herkömmlichen Krücken die reinste Hölle erlebt. Nach ganz kurzer Zeit bereiteten mir die Schultern und Oberarme grosse Schmerzen, sodass ich in der Reha meistens mit dem Rollstuhl unterwegs war. Dazu bekam ich Blasen an den Händen, die Daumenwurzeln schmerzten, die beiden kleinen Finger und Ringfinger waren am Aussenrand von oben bis unten gefühlslos. Auch bei schlussendlich erlaubter Vollbelastung des Beines gingen diese Schmerzen nicht zurück, sodass ich immer weniger marschiert bin, am Schluss blieb ich praktisch immer zu Hause. Und meine Muskulatur verkümmerte immer mehr. Ganymed: In diesem Zustand las ich in einem Forum über Impressionsfrakturen, dass es andere, fantastische Gehhilfen geben würde, ich ging sofort auf die Homepage Ganymed und danach unverzüglich zu meinem Arzt, um mir diese verschreiben zu lassen. In der Nordschweiz kennt man Ganymed nicht, und ich würde im Nachhein die Stöcke per Internet bestellen. Ich lebe aber an der Grenze und habe sie in Deutschland in einer Apotheke bekommen. Ich hatte Glück: meine Krankenkasse hat sie kommentarlos bezahlt, was nicht selbstverständlich ist, denn in Deutschland gekaufte Medikamente wurden mir später nicht vergütet. Mit den Ganymed gingen die Schmerzen nach und nach zurück, einzig links sind Oberarm/Schulter noch nicht schmerzfrei, aber die Gefühlsprobleme in den Fingern, die Blasen in den Handflächen und Schmerzen an Händen, Handgelenken und rechter Schulter/Oberarm sind total weg. Ich lebe in einem Städtchen mit Kopfpflaster, und da schätze ich die Ganymed noch mehr, denn sie haften zuverlässig und ich bin damit nie ausgerutscht wie mit den andern Stöcken, auch bei Nässe nicht! Einzig auf ganz glatten, nassen Oberflächen wie Dolendeckel oder Geschäftseingänge mit nassen Marmorböden usw. muss man aufpassen, dass man die Stöcke ganz gerade aufsetzt, sonst rutscht man doch aus. Mit den normalen Stöcken sei es aber weit schlimmer, wurde mir gesagt. Selber kann ich es nicht beurteilen, denn ich war mit den üblichen Stöcken aus lauter Schmerzen so eingeschränkt, dass ich fast nicht mehr nach Aussen gegangen bin, erst recht nicht bei Regenwetter! Mit den üblichen Stöcken rutschte ich aber, wie vorher erwähnt, sogar auf trockenem Strassenpflaster aus. Ich habe sie übrigens sofort entsorgt, nachdem ich die Ganymed ausprobiert hatte! Jetzt bin ich dank meiner Ganymed mobil und erst noch schick! Immer wieder werde ich angesprochen, die Leute wollen die Stöcke ausprobieren und staunen wenn ich sie irgendwo aufhänge. Schade, dass sie nicht bekannter sind, auch die Ärzte hier kennen sie nicht! Ich bin sehr dankbar, dass ich auf Umwegen darauf aufmerksam gemacht wurde, denn ICH WÜRDE MEINE GANYMED UM NICHTS IN DER WELT WIEDER MIT DEN ÜBLICHEN GEHHILFEN UMTAUSCHEN!
mehr...
09.10.2009, 19:08 Uhr

Nach einigen Monaten an herkömmlichen Krücken konnte ich kaum mehr gehen damit - Handgelenke, Daumen, Arme, Schultern und Rücken beklagten sich allzu lautstark. Nahe an der Verzweiflung bin ich durch einen Link in einem Forum auf die Ganymeds gestossen und habe sie gleich bestellt. Bereits am nächsten Tag wurden sie bei mir abgeliefert und von ebender Stunde an konnte und kann ich völlig schmerzfrei gehen! Die Gehhilfen sind für mich wirklich ein Geschenk. Die Verspannungen in Rücken und Schultern haben sich noch nicht ganz gelöst, ansonsten sind alle Probleme wie weggeblasen. Einfach genial. Dass die Ganymeds weitere Vorteile bieten, ist ein schöner Pluspunkt - einfaches Weghängen oder -stellen, massiv verringerte Rutschgefahr auf nassen Böden, Vortrieb beim zügigeren Gehen, ... und dann sehen sie erst noch weniger "krank" aus :-). Einziger Minuspunkt: wie alle anderen Gehhilfen können die Ganymeds nur in 2,5cmSchritten verstellt werden - und ich war genau dazwischen... Ein Kollege hat das Rohr nun unten um 1cm gekürzt, seither passen sie wunderbar. Wäre es vielleicht möglich, doppelt so viele Löcher anzubringen (kann ja übers Kreuz geschehen, um die Festigkeit nicht zu vermindern)? Besten Dank für die Entwicklung und Produktion dieses Super-Produktes, das Betroffenen das Leben ein ganzes Stück einfacher und angenehmer macht!
mehr...
11.06.2008, 20:14 Uhr

"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts" - Was Schopenhauer gesagt hat, kann man nicht so stehen lassen. Ich kann sehr wohl mit meiner Behinderungen leben, denn es gibt viele Hilfsmittel, z.B. Gehhilfen. Nicht alle sind gut, auch wenn sie schon "ewig und überall" von den Kassen bewilligt werden. Diese Erkenntnis habe ich, seit ich meine Ganymed-Stöcke benutze.Fast 1o Jahre musste ich die üblichen Stöcke benutzen, die Folge: 7 Hand-Operationen durch Überlastung und den Rat des Chirurgen, bei gleichbleibender Belastung lieber auf den Rollstuhl umzusteigen. Und dann die viele Stürze mit den entsprechenden Folgen: für mich durch Gips- bzw. andere Verbände "Hausarrest", für meine Kinder mehr Belastung durch den Pflegeaufwand. Seit etwa 3 Jahren benutze ich die Ganymed-Stöcke. Und hier die Folgen? Keine neue Op. und kein einziger Sturz!!! Dabei komme ich durch meine Behinderung sehr oft ins Straucheln, ob nach vorn oder zur Seite. Dank der Verlagerung des Schwerpunktes vor den Körper konnte ich mich mit meinen Stöcken jedes Mal abfangen!! Was das bedeutet, kann nur ein betroffener (oder mitdenkender) Mensch nachempfinden! Nie hätte ich gedacht, dass ich doch einmal eine gewisse Sicherheit beim Laufen habe. Jetzt weiß ich es! Das Stehen fällt mir schwer, da ich kein Bodengefühl habe. Da ich mich aber nun beim Stehen gewissermaßen auf vier Punkten am Boden fixiere, fällt mir auch dieses leichter, ohne vornüber zu kippen. Meinen Rücken kann ich leider nicht strahlen sehen, aber ich weiß auch hier, es geht ihm viel besser als vorher. - Nicht zu vergessen sind die Erleichterungen, wenn ich z.B. an der Kasse stehe. Meine Ganymed-Stöcke kann ich überall anhängen - ich kann mich ganz dem Bezahlvorgang widmen, ohne die Stöcke sichern zu müssen! Auch das kann nur jemand verstehen, der nach einem Beinbruch o.ä. in dieser Situation mit den alten Stöcken kämpfte - und dabei doch wusste, es ist nur vorübergehend. Nein, nein, nein - auf meine Ganymed-Stöcke kann und will ich nicht verzichten!! Es ist mir ein Bedürfnis, dies alles denen kundzutun, die für meine Erleichterung sorgten. Als ich von den Schwierigkeiten las, traute ich meinen Augen nicht, musste aber am nächsten Tag doch gleiches wieder lesen. Also kein Versehen! - Das kann doch nicht sein, dass um die weitere Produktion gekämpft werden muss. Ein Vorschlag: stellen Sie doch Personen der ablehnenden Stellen hin und statten sie einmal mit den gängigen und einmal mit Ihren Stöcken aus, stupsen sie unverhofft und mit gleicher Intensität an und ich weiß bereits jetzt, wen Sie vom Boden aufpflücken müssen... Leider sind wohl solche Dinge zur Beweisführung nicht zugelassen. -- Ich würde Sie gern unterstützen, damit Ihr Engagement für die Erleichterung für uns Behinderte nicht umsonst war. Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten und alle guten Wünsche für Ihren Kampf aus Dresden! K.E.
mehr...
04.06.2008, 18:29 Uhr

Hallo, auch meine Mutter kann nur Gutes über diese tollen Krücken berichten. Ich habe die Krücken telefonisch bestellt und sie am nächsten Tag bereits erhalten. Vielen Dank für den schnellen Support und die Lieferung auf Rechnung! Nach Rezeptierung durch die Hausärztin hat die Krankenkasse die Krücken (außer der Selbstkostenbeteiligung von 10€) dann auch komplett bezahlt. Auch wenn es lange gedauert hat bis die Genehmigung vorlag, meine ständigen Nachfragen bei der Krankenkasse waren wohl am Ende sehr hilfreich. Also sollte es Schwierigkeiten geben diese "coolen Dinger" bezahlt zu bekommen einfach hartnäckig bleiben. Meine Mutter nutzt diese Krücken nun seit einigen Monaten und ist überglücklich, dass ihre Schultern und Handgelenke nicht mehr so schmerzen. Sie wird immer wieder auf das Design angesprochen und hat schon einige Bekannte dazu gebracht die Krücken doch auch mal auszuprobieren. Alle "Probeläufer" waren begeistert und der eine oder andere will sich diese neu designten Krücken auch besorgen. Also eine abschließend absolut positive Bewertung der Ganymed und Empfehlung für alle Krückenläufer die sich mit ihren alten konservativ geformten Krücken schwer tun. Vielleicht noch eine Anregung zur weiteren Verbesserung der Krücken: Ist es irgendwie möglich die elastischen Griffe den unterschiedlich großen Handflächen des jeweiligen Benutzers besser anzupassen indem es mehrere Größen zur Auswahl gibt? Quasi eine Größentabelle und -anpassung wie bei Handschuhen. Dann wären die Ganymed nahezu perfekt!
mehr...
 
13.04.2008, 13:10 Uhr

Hallo liebes Ganymed-Team, zufällig ist ein Text wieder aufgetaucht, den eine Bekannte von mir vor einigen Jahren verfasst hat, als sie mich das erste Mal mit meinen neuen "Ganymeds" gesehen hat und ich denke, diese Ode ist es wert, hier im Gästebuch zu erscheinen: Ode an Gina's Krücken OH!OH!ODE! In tiefem burgunderrot, Seit an Seit, so stehet Ihr da: Geschwungen so elegant, so schlank, so rank, Ihr seid ein Schmaus für das Auge eines jeden Betrachters. Granitschwarz ist jeweils ihr Ende - oben und unten zugleich. Und mittendrinne ebenso! Oh! Laßt mich Euch loben! Am Kopfe das edele Halbrund, damit Eure Führerin so sacht und lieblich ihren Unterarm hineingleiten lassen kann. Intelligent getüftelt - eng genug, um Euch nicht gleich bei der ersten Bewegung wieder zu verlieren! Beide, wie Schwestern, seid Ihr unten und oben auch Euch gleich! Unten ein gefälliger Gumminupsi, mit Rillen so fein, mit einer erhabenen Rundung und größer als Eure glanzlosen Cousinen aus dem einfallslosen Sanitätshaus! Eure sanfte Rundung nach oben dienet dazu, das Abrollen zu erleichtern, die Rillen im Nupsi dazu, die Auflagefläche bei Druck zu vergrößern. Oh, wie fein durchdacht, wie wohlabgestimmt Ihr seid! Doch, in der Mitte: So ähnlich Ihr Euch sonst auch seid - hier trennt sich links von rechts, Seite von Seite. Geschmeidig nehmt Ihr die zarte Hand Eurer Trägerin auf, schmiegt Euch wohlig an ihre Daumenballen, schmeichelt die Handinnenfläche. Links und rechts! Ginas starke Finger brauchen Euch nicht mehr fest zu umklammern, wie es bei Euren grauen Vettern ehedem so geschehen mußte, um Euch nach vorne - nach vorne!!! zu bringen. Mit Leichtigkeit, einem Vögelchen gleich, biegt sie ihre Finger nur wenig und führt Euer sanftes Gewicht im eleganten Bogen an ihrer Seite vorbei nach voran. Doch auch, wenn Eure Trägerin Eurer im Momente nicht bedarf, so knallet Ihr nicht lieblos und stillos wie Eure Verwandschaft auf den blanken Boden. Nein, mit Eurer ausgeklügelten Gewichtsverlagerung, durch Euren innovativ!! intelligenten!! eleganten!! Knick in der Mitte lagert Ihr still und ergeben an der Wand, hakt Euch zuverlässig in Tisch und Stuhllehne, und Eure Trägerin kann sich gewiß sein: Ihr fallet nicht und weichet nicht von ihrer Seite! Oh, Euch gebühret eine solche Ode! Habt Dank für die Erleichterung, die ihr Gina so vortrefflich verschaffet!
mehr...
29.01.2008, 17:10 Uhr

Bin seit 2001 überzeugte Ganymed Nutzerin und möchte diese Stützen nicht mehr missen. Kann mir überhaupt nicht vorstellen, wir es mir ergangen wäre, wenn ich dauerhaft an den "normalen" Unterarmgehstützen laufen müßte. Bin aufgrund meiner Beinamputation (Hüftexartikulation) dauerhaft auf die Nutzung von Gehhilfen angewiesen und laufe täglich mehrere Stunden an den Ganymeds und freue mich immer wieder darüber, daß ich keine Arm-, Schulter-, Hand- oder sonstige "Nutzungsschmerzen" habe, wie das früher bei den gängigen Unterarmgehstützen der Fall war. Wie man dem Internet entnehmen kann, hat die Firma Ganymed arge Probleme ihr Produkt vom Verband der Krankenkassen anerkannt zu bekommen, und streitet sich daher schon seit Jahren mit den entspr. Instanzen und hat nun leider auch schon das erste Verfahren vor dem Sozialgericht München verloren. Eine sehr interessante Information (mit Interview der Ganymed-Designerin) kann man hier nachlesen: www.orthopoint.com/magazin/9492007.html. So wie es momentan aussieht, müssen wir als Ganymed-Nutzer darum bangen, auch weiterhin mit diesen genialen Gehhilfen versorgt zu werden. Da stellt sich doch die Frage, wer denkt denn mal an uns Betroffene und unsere Gesundheit??? Sollte es keine Ganymeds mehr geben, müßte ich wieder an den "normalen" Gehhilfen laufen, daß bedeutet wieder Hand-, Arm-, Schulter- und Rückenschmerzen der übelsten Sorte. Ganz toll!!! Darauf freue ich mich schon wie der Schneemann auf die Sommerhitze. Hoffentlich kann die Firma Ganymed den Kampf durchhalten und am Ende als Sieger hervorgehen. Ich drücke dafür ganz fest beide Daumen.
mehr...
14.11.2005, 15:36 Uhr

Inhalt der Mitteilung: Die Ganymed-Gehhilfen verdienen es einfach, gewürdigt zu werden. Deshalb möchte ich hiermit meinen Beitrag dazu leisten. Seit meiner Kindheit bin ich auf die Benutzung von Unterarmgehstützen angewiesen, mit denen ich viel laufe und diese dabei stark belaste. Seit zwei Jahren habe ich jetzt die "Ganymeds" und es haben sich folgende Verbesserungen eingestellt: Ich kann müheloser längere Gehstrecken bewältigen ohne Schmerzen und Schwielen in Schulter bzw. Händen. Die Hand liegt im Gegensatz zu herkömmlichen Gehstützen bequem auf dem Griff auf. Die Haltung von Arm und Hand während des Laufens ist natürlicher und unverkrampfter. Nichtzuletzt überzeugt die Gehhilfe durch ein exklusives Design. Insgesamt leistet die Ganmed-Gehhilfe einen wichtigen Beitrag für meine Gesundheit und sorgt für Erleichterungen im Alltag. Toll!!!
mehr...
01.06.2005, 10:02 Uhr

Die Anschaffung der Ganymed Gehhilfen für meine Mutter, die nach einem schweren Unfall an die Benützung von Gehhilfen gebunden ist, war eine gute und hilfreiche Idee. Nach wenigen Stunden hat sie sich an die Handhabung der Gehilfen gewöhnt, nach wenigen Tagen ist die Schwellung der bislang überbeanspruchten Mittelhandbereiche verschwunden. Darüber hinaus wird ihre weibliche Eitelkeit durch das außergewöhnlich gute Design befriedigt.
mehr...
 
13.03.2005, 23:57 Uhr

Kücüklügümde gecirdigim Cocuk Felci yüzünden yürümemi koltuk deynekleri sagliyor. Yaklasik bir seneden beri GANYMED kullaniyorum. Bu deynekler bugüne kadar kullandigim deyneklerden anlatamiyacagim kadar farkli. Bunlari kullanirken elimde deynek oldugunu bazen unutuyorum. Deynekler beni tasiyan ve yürmemi saglayan birer baston olmaktan fazla, onlari bir aksesuar olarak görüyorum. Bir kac hafta kullandiktan sonra, GANYMEDin benim gibi genc ve aktiv insanlar icin büyük bir avantajin farkina vardim. Eskiden dengemi saglayamadigimdan veya bir seye takildigimdan dolayi düstmemdem deyneklerim beni kurtaramazdi. Fakat bu deynekler ile neden ise kendimi cok daha iyi ayakta tutabiliyorum. Eskiden cok daha az düsüp, geri ayaga kalkma zorunda kaliyorum.
mehr...
16.02.2005, 00:19 Uhr

A fiam, Somfai Mártius, itt született Németországban 1963-ban és születésétöl kezdve mankó használatára szorul. Azóta már sok különbözö tipusu mankót használt, de mióta a GANYMÈD-et 3 évvel ezelött megismerte, azóta csak ezt hajlandó használni.Valóban, összehasonlítva a többivel, egy nagy megkönnyebbülést jelent. Az összes többi mankó hátrányait mellözi ez a nagyon ügyes konstrukció. A feleségem is, a korral járó mozgási nehézségek folytán, szintén segédeszközre szorúl, így ö is a GANYMÈD-et választotta eredményesen. Ezekkel a sorokkal tanácsként honfitársaimat akarom szolgálni, akiknek ez segitséget jelenthet.
mehr...
11.02.2005, 16:52 Uhr

My wife is very satisfied with the Ganymed Walking Aids : she has no more pain at his shoulders (that was the fact with the old walking aids) and appreciate very much the ergonomic handles. Congratulations for the design !
mehr...
11.02.2005, 16:50 Uhr

Suite à une grave opération il y a dix ans; je suis dans l'obligation de marcher continuellement avec une béquille, ce qui me cause beaucoup de douleurs dans les épaules. Depuis que j'ai adopté les béquilles Ganymed, ces douleurs ont substantiellement diminué, à ma très grande satisfaction. Un seul regret : que ces béquilles ne soient pas plus facilement disponibles en Belgique...
mehr...
 
03.10.2004, 02:11 Uhr

Inhalt der Mitteilung: Durch Zufall bekam ich einen Prospekt der Fa. Ganymed in die Hände. Ich war sofort angetan und fragte meine Orthopäden nach diesen Gehhilfen. Kommentar: die genehmigt die Krankenkasse nicht, weil zu teuer. Meine Hausärztin war sofort dafür und verschrieb mir diese Gehhilfen. Kommentar des OrthopädieGeschäftes: die Kasse zahlt nicht. Wieder zurück zum Orthop. zeígte ich ihm diese Gehhilfe und erzählte ihm von den kleinen Fortschritten. Er schrieb mir sofort ein Attest, dass ich mit den üblichen Gehhilfen nicht mehr laufen könne und siehe da! die Kasse (DAK) hat den Restbetrag übernommen. Man muß sich einfach wehren! Zu den Gehhilfen kann ich sagen: ich benutze sie jetzt ein halbes Jahr und bin total begeistert. Durch das feste Umklammern der alten Gehhilfe hatte ich ständig Schmerzen in den Händen. Dank GANYMED sind sie inzwischen weg. Ich gehe ganz anders, vor allem gerade und leichter. Vier Jahre übliche Gehhilfe verursachten einen Wirbelsäulenschaden, der nur mit einer OP zu beheben sei. Dank Ganymed gehts auch hier besser. Ich kann nur jedem raten, der wie ich ohne Gehhilfen nicht mehr laufen kann, sich diese GANYMED zu beschaffen. Mit etwas Ausdauer werden sie auch von den Kassen übernommen. Schade, mit mehr Werbung hätte ich schon lange diese Gehhilfen. So kann ich erst heute dem Menschen danken, der diese Gehhilfen erfunden und vielen Patienten geholfen hat.
mehr...
04.07.2004, 20:19 Uhr

Inhalt der Mitteilung: Hallo, an alle die Gehhilfen brauchen. Es gibt nichts besseres als diese. Sie sind haltbarer und trotzdem nicht so steif, die Gummifüsse halten enorm viel aus. Ich bin Beinamputiert und benutze die Ganymed täglich. Ich bin aktiver Mineraliensammler und öfters auf unbefestigten Wegen unterwegs. Hier geben mir diese Stöcke die Gehsicherheit die ich brauche, um in Steinbrüchen und auf Bergwerkshalden Mineralien zu suchen. Danke PS: Für glatte Böden und Schwimmbäder gibt es den Pedrofuss, dieser hat 6,5 cm Durchmesser und ein Kugelgelenk, er ist eine gute Ergänzung zum Ganymedstock für alle die gern Schwimmen gehen. Gruß Manfred
mehr...
16.04.2004, 17:03 Uhr

Inhalt der Mitteilung: Nach einem Autounfall 2002 habe ich eine inkomplette Querschnittslähmung. Inzwischen kann ich mich wieder einigermaßen bewegen, dass man es wieder „laufen“ nennen kann. Der Weg dorthin war und ist knallhart, und es ist sehr bitter, wie viele unnötige Steine einem von allen Seiten – meist aus Kostengründen – in den Weg gelegt werden. An Krücken zu laufen, fällt mir schwer und funktioniert nur langsam, wackelig über sehr kurze Strecken. Mit den GANYMED Gehilfen hat sich dies verbessert. Man steht stabiler, die Handauflage ist wesentlich schonender, und das Federn der Griffe ist angenehm und kann kleine Schwankungen im Gleichgewicht auffangen. Außerdem fallen sie dank der „Einhängfunktion“ nicht um! Mein Fazit ist, dass die GANYMED Gehilfen im Gegensatz zu normalen Krücken für mich eine deutliche Verbesserung von Laufkomfort, Sicherheit und Handling darstellen. Ich habe bei GANYMED angeregt, eine faltbare Krücke zu entwickeln. Die bedauernde Antwort lautete, dass für weitere Entwicklungskosten kein Spielraum sei. Es macht mich wütend, dass in einem der reichsten Industrieländer der Welt ein kleines Unternehmen mit einer wirklich guten Idee keine Unterstützung erhält, stattdessen ihm vom System das Wasser abgegraben wird. Die Grundversorgung wird immer weiter gekürzt und alles, was wirklich was bringt, muss selbst gezahlt werden. Was macht man, wenn man das Geld nicht hat ...? Ich bin 26, habe einen Magister in Literatur und Kunst, aber ein Job mit einem ordentlichen Verdienst ist für Gesunde schon nicht in Sicht, was fange ich dann mit der Schwerbehinderung an?!...
mehr...
22.02.2004, 21:35 Uhr

Inhalt der Mitteilung: An diese Gehhilfen gewöhnt man sich gerne und schnell. Sie sind handlicher als die "Kassen"-Krücken, viel bequemer. Auch mit feuchten Händen rutscht man an den Griffen nicht ab. Seit ich den Ganymed benutze, habe ich keine Schwielen mehr an den Händen und auch keine Blasen an den Händen mehr gelaufen. Ich empfehle diese Gehhilfen gerne weiter und habe sie auch schon in unserer Klinik anschaffen lassen. Die Füße halten viel länger als andere.
mehr...
 
08.02.2004, 23:26 Uhr

Inhalt der Mitteilung: Mir ist noch ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Gehhilfen aufgefallen: Mit GANYMED-Gehhilfen kann man sich deutlich schneller, leichter und besser auffangen und das Hinfallen verhindern, wenn man mal stolpert. Für manche eine Nebensächlichkeit, für aktive Persönlichkeiten ein starkes Argument für GANYMED!
mehr...
30.01.2004, 17:19 Uhr

I had a left knee surgery on 2003, December the 21st. I could make my first steps on the 23rd , steps which were of course only possible with the help of crutches. As far as I remember, 20 years ago, I was in the same obligation to use crutches, after a broken leg. The use of those “torture instruments” was awful for me, as I had to use the normal standard device. Why? Just because I have strong arthritis in the hands and that on this model designed by the devil, you get the full weight of your body only on those poor hands, without any orthopaedic design on the hard plastic handles. Something else: when I could rest, those two pieces seemed to take their own independence! Impossible to let them holding somewhere! They wanted to show you that they were as crippled as you, by falling with big noise. Of course, I’ll be happy to go by my own and abandon my “Ganimed” crutches, but the life with them has been made better and different. First, the handles! for once, somebody designed them really orthopaedics. Your hands are just resting on them, without any pain, which for me is the most great improvement . And the material with what they are made is soft enough not to hurt, but strong enough to hold, but, and this is great, not sliding, like the normal plastic. As well as the non sliding end which grip good on any floor. When not in use, you can hang them anywhere, put them against a wall or a pole or something else, they will not fall! It is a release in my rehabilitation. Just one little thing: I am an ex sea captain. I could imagine the left one with a nice red circle near the handle, and a green circle for the right one! It would help recognising them with a glance. Good bye and thanks. Captain Pierre BUISSET
mehr...
21.01.2004, 15:12 Uhr

Konnte mir gar nichts besseres passieren als die GANYMED Gehhilfen!
mehr...
17.11.2003, 15:10 Uhr

Wo soll ich anfangen? Nun, da, wo meine Beschwerden begannen. Ich hatte am 13.10.80 einen Arbeitsunfall, bei dem große Teile des Knorpels des rechten Kniegelenks zerstört wurden. Seit der Zeit bin ich auf Gehhilfen angewiesen, leider auch, nachdem ich nach multiplen Operationen ( 25 ) in beiden Kniegelenken Prothesen habe, leider ist bei einer OP die Kniestrecksehne soweit zerstört, daß es zu einem massiven Streckdefizit gekommen ist. Leider sind inzwischen auch die Hüftgelenke soweit angegriffen, daß ich wohl nie mehr auf " Krücken " verzichten kann. Mit meinen ganz normalen Gehhilfen war ich einigermaßen zufrieden bis auf Kleinigkeiten ( Blasen in der Hand, nie eine Hand frei usw. ) Wer an Krücken gehen muß, kennt die Problematik. Durch Zufall sah ich im Fernsehen die Sendung " Einfach Genial " , in der die Ganymed vorgestellt wurde, damals noch als Prototyp, noch nicht einmal in der Produktion. Schon am nächsten Tag nahm ich Verbidung mit Frau Ostertag auf und erhielt das Versprechen, sobald als möglich, noch vor der Markteinführung, ein Paar Ganymeds zu bekommen. Das Versprechen wurde gehalten. Seither kann ich mir diese Stützen aus meinem Leben nicht mehr wegdenken, sie sind einfach praktischer, bequemer und sicherer als die herkömmlichen Stützen. Man hatte gedacht, so etwas bewärtes wie die alten Stüzen seien nicht verbesserbar, Ganymed beweist das Gegenteil. Ich warte nur darauf, daß den Menschen dort noch mehr einfällt, was das Leben mit der Behinderung leichter macht und bin auch gern wieder bereit, jeden Prototyp zu testen. Jetzt bekomme ich neue Stützen, die alten haben ausgedient und ich kann nur sagen, ich freue mich direkt auf meine neuen Ganymeds. Viele Grüße an die ganze Mannschaft Reinhard Lotze
mehr...
 
30.10.2003, 19:21 Uhr

Ich bin aufgrund einer Gehbehinderung an Polio ständig auf Gehhilfen angewiesen und bin seit wenigen Wochen stolzer und begeisterter Ganymed-Nutzer! Ich kann das Gefühl nicht wirklich beschreiben... Diese Gehhilfen fühlen sich in der Hand nicht wie Gehhilfen an. Mir kommt es nicht mehr so vor, als würde sich meine Hand an etwas klammern, das mir das Stehen & Laufen ermöglicht, sondern, als würde ich die Gehhilfe - im positiven Sinn - rumtragen. Das störende Gefühl von Früher ist einfach weg!
mehr...
19.10.2003, 12:59 Uhr

Inzwischen habe ich die ersten Geherfahrungen mit meinen Ganymed-Unterarmgehilfen gemacht und ich spüre einen deutlichen Vorteil gegenüber herkömmlichen 'Krücken', die ich die erste Zeit nach meinem Beinbruch benutzen musste. Wenn meine Eindrücke/Erfahrungen so bleiben, werden Sie einen engagierten Fürsprecher für Ihr Produkt haben! Beste Grüsse, Lothar Hemme
mehr...
06.10.2003, 09:18 Uhr

Seit zwei Wochen ist mein Mann begeisterter Nutzer der Ganymeds. Er kann fast mühelos weitere Strecken gehen als mit herkömmlichen Gehhilfen. Hände und Unterarme sind deutlich entlastet. Rundum - er möchte nicht mehr tauschen- Danke für diese Erleichterung.
mehr...
14.05.2003, 17:31 Uhr

Hallo, ich war einer Ihrer ersten Kunden und bin immer noch zufrieden. Freue mich, dass Sie noch am Markt sind. Vielleicht haben Sie (besser Ihre Kunden) Interesse an unserem Gehhilfe - Seminar. Herzliche Grüße Albrecht Marignoni Website: http://www.orthopoint.de Dort auch die Infos zum Seminar
mehr...
 
13.05.2003, 08:58 Uhr

Ich bin auf die GANYMED-Gehhilfen erst wegen ihres neuartigen, formschönen und exzellenten Designs aufmerksam geworden. Ich bin jetzt 40 Jahre alt und von Geburt an gehbehindert und auf Unterarmgehstützen und Rollstuhl angewiesen. Ich habe mir das Gerät, wie gesagt, zuerst mehr aus ästhetischen Gründen und aus Neugier verordnen lassen. Die medizinischanatomischen Vorteile des Geräts, gegenüber denen mir lang bekannten anderen Gehhilfen, sind mir bei der Benützung sofort aufgefallen; ich konnte viel längere Wege ohne Beschwerden gehen; meine mehrmals operierte Hüfte tat mir nicht mehr weh, etc. Wie durch ein Wunder heilten die Wunden an meinen von den Stöcken aufgeriebenen Händen und die Hornhautbildungen an meinen Unterarmen gingen auch zurück. Ich bin begeistert, und Sie, gnädige Frau Ostertag, möchte ich aus Dank am liebsten küssen! Ich kann auf das Gerät nicht mehr verzichten, und es allen nur empfehlen.
mehr...
12.02.2003, 09:57 Uhr

Seit knapp einem Jahr bin ich stolze Besitzerin dieser Gehstützen. Mit anderen Modellen hatte ich immer "eingeschlafene" Hände, dies ist nun vorbei.... Prima!!!
mehr...
17.01.2003, 12:03 Uhr

Schon viele viele Jahre bin ich auf Gehhilfen angewiesen. Seit drei Jahren benutze ich die von Ganymed. Allein schon wegen der weichen Handgriffe hatte ich mich schnellstens umgewöhnt. Es ist wirklich eine Erleichterung für die Hände und Handgelenke. Danke, dass es Ganymed gibt!!
mehr...
15.12.2002, 12:34 Uhr

Ich möchte den Dank zweier Menschen an Sie weiter leiten. Als meine Frau sich im letzten Jahr einen Bänderriss im Fußgelenk zuzog hat sie sich zuerst mit "normalen" Krücken helfen müssen. Als sie dadurch zunehmend mit Schulter- und Rückenbeschwerden zu tun hatte, ist sie auf Ihre Gehhilfen aufmerksam geworden. Als ihre Symptome dadurch deutlich besser wurden kam ich auf die Idee die Ganymed Gehhilfen einem Freund in Island zu empfehlen, der durch einen Unfall eine dauerhaften Knieschaden erlitt. Sein original Kommentar zu den Gehhilfen war so: "Mér líður eins og ég hafi öðlast frelsi eftir langa fangelsisdvöl, svo mikill léttir er af Ganymed-hækjunum..." was übersetzt bedeuten würde: "Ich fühle mich wie aus einem Gefängnis befreit, so eine Erleichterung haben mir die Ganymed-Gehhilfen gebracht". Dies wollte ich Ihnen nicht vorenthalten. Also vielen Dank!
mehr...
 
08.12.2002, 00:13 Uhr

Liebe GANYMEDs! Ich würde mich freuen, wenn ein ähnlich Betroffener durch Ihre Unterarmstützen so entlastet werden könnte, wie ich. Ihre Stützen sind seit nun 2 Jahren nach wie vor eine tolle Sache! Ich verlasse mich voll auf sie, auch wegen meiner Bandscheibenvorfälle in HWS und LWS. Sie sind deutlich schmerzlindernd, nochmals Dank für Ihre Geduld! Es war wohl nicht immer leicht mit mir. Es bleibt mir nur noch, Ihnen herzlich zu ihrer neuesten Auszeichnung zu gratulieren und Ihnen und Ihrem Team alles Gute zu wünschen. Grüssen Sie bitte auch Dr. Klose recht herzlich von mir. Mit freundlichen Grüssen aus der Südfeldstrasse, Claus Schöbel
mehr...
03.12.2002, 22:37 Uhr

Ich schreibe für meinen Bruder, der durch einen Unfall einen inkompletten Querschnitt hat. In der Reha hat man ihn mit Ihren GANYMED Gehhilfen trainiert. Sein Gefühl ist kaum zu beschreiben, nach vielen Jahren das erste Mal selbständig ein paar Schritte machen zu können, aus dem Fenster zu sehen, auf Gegenstände herab zu blicken, sich eine längst vergessene Perspektive wieder zu erschließen. Das war mit den herkömmlichen Krücken nicht möglich. Beim nächsten Mal soll er mit Ihren Gehhilfen sogar auf dem Laufbandergometer trainieren. Eine ganz große Sache für ihn! Kümmern Sie sich doch auch mal um die anderen Dinge, die sich Hilfsmittel nennen? Viele Grüße, Til
mehr...
29.11.2002, 14:12 Uhr

´Ein Segen diese Gehhilfen! Sie können nur von einem Selbstbetroffenen erfunden worden sein. Unverständlich, weshalb man 3.000 Jahre darauf warten musste. Im MDR heißt es dazu ´Einfach genial!´ Dem ist nichts hinzu zu fügen. Ihre I. Ehlebrecht
mehr...
18.11.2002, 13:16 Uhr

Ich habe diese Site aus dem Deutschen ins Russische übersetzt. Gott sei dank, ich brauche keine Gehhilfen, was ich auch allen wünsche. Sollte es aber einmal dazu kommen, Gott bewahre, dann nur von GANYMED.
mehr...
 
10.11.2002, 19:21 Uhr

Mit Gehhilfen sich durch den Alltag zu bewegen ist in sich kein Vergnügen, doch wenn überhaupt, so macht Ganymed es zu einem. Besonders praktisch die Möglichkeit, die Gehilfe aufzuhängen, z. B. am Ladentisch oder Küchenarbeitsplatz, was durch den Winkel möglich ist. Spikes entbehre ich im Winter und eine noch offenkundigere Kennzeichnung von rechts und links. Ich bin trotz dieser kleinen Einschränkungen zur bejahenden Ganymedin geworden. Danke für Sinnvollen Entwurf und Mühen der Realisation. A.d.V.
mehr...
10.11.2002, 11:12 Uhr

Gehhilfen benötige ich schon seit 1991. Seit fast einem Jahr nutze ich die Gehhilfen Ganymed. Damit bin ich sehr zufrieden und kann sie Leidensgenossinnen/genossen nur empfehlen. Die Ganymed verschaffen mir eine deutliche Erleichterung. Sie bieten mir Entlastung meiner Hände, in denen ich zunehmend weniger Kraft habe, durch die Verteilung der Last auf die Unterarme. Dadurch habe ich weniger Schmerzen in den Händen. Ich laufe jetzt sicherer als mit meinen alten Gehhilfen. Die Ganymed sind auch leichter als meine alten. Ich wünsche mir noch Spikes an den Ganymed für den Einsatz auf Schnee- und Eisböden. Mit freundlichen Grüßen Helga Kautzleben
mehr...
10.11.2002, 11:09 Uhr

Die Gehhilfen, welche für meinen Schwiegervater bestimmt waren, haben ihm einen guten Dienst erwiesen. Glücklicherweise benötigt er sie nicht mehr. Es hat sich jedoch herausgestellt, daß die Ganymed Gehhilfen eine deutliche Erleichterung bezüglich der Armbelastung gegenüber den herkömmlichen Gehhilfen darstellt. Mit freundlichen Grüßen, Michaela May
mehr...
08.11.2002, 23:44 Uhr

Inhalt der Mitteilung: hallo liebes ganymed-team, als "lieblingskundin" und begeisterte ganymed-läuferin freue ich mich, die erste zu sein, die ins neue gästebuch schreibt. ich wünsche ihnen weiterhin viele zufriedene kunden. die "ganymed-gehhilfen" sind ein echter fortschritt, ein grosses stück mehr lebensqualität für mich und ich möchte sie nicht mehr missen. liebe grüsse regina jung
mehr...